19.01.2021 - 16:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Überfall auf 91-Jährige: Polizei veröffentlicht Beschreibung des Täters

In Weiden-West ist am späten Dienstagvormittag eine 91-jährige Seniorin in ihrem Haus von einem Unbekannten überfallen und leicht verletzt worden. Der Täter ist flüchtig.

Im Waldmeisterweg im Weidener Westen hat am Dienstagvormittag ein unbekannter Mann mit einer auffälligen, karierten Jacke eine 91-jährige Frau in ihrem Haus überfallen. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter läuft, die Polizei bittet dringend um Hinweise.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung bleibt ein unbekannter Mann, der am späten Dienstagvormittag im Weidener Westen eine Seniorin überfallen hat, weiter flüchtig. Der Mann hatte die 91-Jährige in ihrem Haus im Waldmeisterweg überwältigt und dabei leicht verletzt. Außerdem nahm der Täter Bargeld mit. Das teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstagmittag mit. Deshalb lief in der Stadt eine Großfahndung mit allen verfügbaren Streifen, Polizeihunden, der Bayerischen Bereitschaftspolizei und einem Polizeihubschrauber.

Laut Hauptkommissar Florian Beck vom Präsidium fand der Überfall gegen 11 Uhr statt. Die 91-Jährige sei zur Tatzeit alleine im Haus gewesen, als ein Mann sie überfiel. Zum genauen Tathergang – etwa dazu, ob der Mann einbrach oder klingelte – machte Beck wegen der laufenden Ermittlungen am Dienstag keine Angaben. Die Seniorin habe sich aber nicht falsch verhalten.

Nachbarin ruft Polizei

Entdeckt worden sei der Überfall durch eine aufmerksame Nachbarin. Sie habe die Frau am Tatort liegen sehen und die Polizei gerufen. „Die Nachbarin hat sehr richtig und gut reagiert“, lobt der Polizeihauptkommissar. Die Frau habe zudem beobachtet, wie der Täter in südliche Richtung flüchtete. Die Seniorin sei bei dem Überfall leicht an der Hand verletzt worden.

Der Täter hat aus dem Haus Bargeld in bislang unbekanntem Wert geraubt. Deshalb ermittelt die Polizei wegen Raubüberfalls.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • circa 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • kräftige Statur
  • bekleidet mit einer auffällig karierten Jacke mit einem gelblichen/bräunlichen/orangen Muster

Die Weidener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen des Falles übernommen und eine Hinweis-Hotline eingerichtet. Wer im Bereich Pressather Wald verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die mit dem Raubüberfall in Verbindung stehen könnten, oder wer Hinweise auf den beschriebenen Tatverdächtigen geben kann, soll sich dringend unter 0961/401-2222 an die Kripo wenden.

Ungewöhnliche Fracht: Paketbotin schaltet Eschenbacher Polizei ein

Eschenbach
Tipps der Polizei:

Auf welche Art sich der Täter Zugang zum Haus der Seniorin im Waldmeisterweg verschaffte, blieb am Dienstag unbekannt. Florian Beck, Hauptkommissar und Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, gibt einige allgemeine Tipps zum Schutz vor Übergriffen an der Haustüre.

  • Wenn vorhanden, sollte man vor dem Öffnen der Haustüre die Gegensprechanlage und den Türspion benutzen. Auch Außenkameras, die schon zu einem relativ geringen Preis zu haben seien, könnten helfen, zu erkennen, wer sich vor der Türe befindet.
  • Fremde, die unerwartet auftauchen, sollten nicht ins Haus gelassen werden.
  • Beck rät, sich an der Haustüre nicht unter Druck setzen zu lassen.
  • Das Verhalten der Nachbarin im Waldmeisterweg sei vorbildlich gewesen. "Es ist gut, ein Auge aufeinander zu haben." Bei verdächtigen Beobachtungen solle man wie die Nachbarin im Zweifel die Notrufnummer 110 wählen. "Wir schauen lieber nach dem Rechten und es war nichts, bevor es zu spät ist."
Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach dem unbekannten Täter, der am Dienstag in Weiden-West eine Seniorin überfallen hat.
Unterstützt wurde die Weidener Polizei von der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Polizeihunden und einem Hubschrauber. Der Täter ist weiter flüchtig.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.