07.09.2021 - 16:40 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Umfrage-Debakel: Jetzt helfen nur noch Merkels Referate

Wenn die neuen Umfragen wirklich nur ansatzweise stimmen, stellen die Bürger den Unionsparteien ein grottenschlechtes Zeugnis aus. Angela Merkel hätte sich dringend früher mit Armin Laschet hinsetzen müssen, um zu pauken - ein Kommentar.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet im Gespräch.
von Sebastian Böhm Kontakt Profil
Kommentar

Wenn die neuen Umfragen wirklich nur ansatzweise stimmen, stellen die Bürger den Unionsparteien ein grottenschlechtes Zeugnis aus. Laut Forsa stürzt die CDU bundesweit unter die 20-Prozent-Marke. Die CSU rutscht laut der Sonntagsfrage von Sat 1/Bayern im Freistaat unter die 30-Prozent-Marke. Die Union scheint sang- und klanglos durch diese Bundestagswahl zu rasseln. Die "Mutti der Nation", Bundeskanzlerin Angela Merkel, trägt an dem Umfragedebakel eine Mitschuld.

Erst 19 Tage vor der Wahl, als sie selbst offensichtlich auch keine andere mehr hatte, stellte sie sich im Bundestag so richtig hinter Unions-Kandidat Armin Laschet – attackierte verbal die politischen Kontrahenten. Das war deutlich zu spät. Es wirkte eher wie ein verzweifelter Versuch, am letzten großen Elternsprechtag vor der Wahl noch etwas zu retten – da hatten die Bürger ihre blauen Briefe aber schon längst verschickt. Angela Merkel hätte sich dringend früher mit ihrem einstigen politischen Ziehsohn auf den Hosenboden setzen müssen, um die verschiedenen Lektionen des Wahlkampfes zu pauken.

Und nun? Die immer noch beliebte "Mutti der Nation" sollte jetzt wenigstens noch ein paar weitere flammende Wahlkampfreden halten, um Laschets Zeugnis etwas aufzupäppeln. Denn überstürzte Referate kurz vor Notenschluss haben schließlich schon ganz andere Problemschüler knapp vor dem Durchrasseln bewahrt.

"Vincent hakt nach": Der Erstwähler-Check zur Bundestagswahl

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.