13.08.2021 - 11:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Unruhe bei Kliniken AG: Jetzt äußern sich die Träger zu den "Gerüchten"

Bei der Kliniken Nordoberpfalz AG herrscht Unruhe und Unklarheit. Jetzt bekräftigen die drei kommunalen Träger etwas, das eigentlich nie zur Debatte stand.

Das Klinikum Weiden, Herzstück der Kliniken Nordoberpfalz AG.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Wie geht es weiter bei der Kliniken Nordoberpfalz AG? Steht der Vorstand vor dem Aus? Was passiert dann mit dem Sanierungskonzept? Seit einigen Tagen stehen Fragen im Raum, auf die keiner der Verantwortlichen antworten will oder kann. Oberpfalz-Medien berichtete am 5. August über die Entwicklung ("Muss der Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG gehen?"). Über eine Woche später reagieren jetzt die Träger, die Stadt Weiden und die Landkreise Neustadt und Tirschenreuth, mit einer gemeinsamen Erklärung. Konkrete Antworten allerdings bleiben sie schuldig.

Stattdessen stellen Oberbürgermeister Jens Meyer sowie die Landräte Andreas Meier und Roland Grillmeier fest, was eigentlich nie zur Debatte stand: "Die Träger der Kliniken Nordoberpfalz AG betonen, dass sie zum kommunalen Verbund und zu ihren Häusern sowie dem vereinbarten Sanierungskonzept stehen."

„Gegenwärtig sind die Kliniken Nordoberpfalz Gegenstand von Presseberichterstattungen", heißt es in der Erklärung. Patienten und Mitarbeiter sollten "nicht ungeprüft etwaige Gerüchte als wahr ansehen". Stattdessen könnten sich alle darauf verlassen, "dass die Anstrengungen der Träger zur finanziellen Konsolidierung der AG untrennbar mit der dauerhaften und flächendeckenden Gesundheitsfürsorge verbunden sind und zielgerichtet weiter verfolgt werden“.

Ferner sprechen OB und Landräte dem Personal ein dickes Lob aus: "Die Träger sind den Mitarbeiter*innen für ihren unermüdlichen Einsatz in den schwierigen Zeiten der COVID-19 Pandemie sehr dankbar. Dass die Patienten den Kliniken Vertrauen schenken, ist maßgeblich auf das Verdienst der Mitarbeiter zurückzuführen.“ Möglicherweise eine späte Reaktion auf Verdi-Bezirksgeschäftsführer Alexander Gröbner, der vor einer Woche öffentlich erklärt hat: "Natürlich machen sich die Beschäftigten in einer solchen Situation Sorgen um ihre Zukunft und ihre Arbeitsplätze."

Vor zwei Jahren musste Vorstand Götz gehen

Aufregung um die Kliniken AG

Weiden in der Oberpfalz

Verdi nimmt Stellung

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.