05.06.2018 - 17:56 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Verwaltung will hoch hinaus

Die Stadtverwaltung zeigt sich aufgeschlossen gegenüber Hochhäusern. Am Donnerstag ist im Bauausschuss eine Grundsatz-Debatte zu erwarten, ausgelöst durch die Planungen für den Abatay-Tower.

von Volker Klitzing Kontakt Profil

(vok) Nachdem ein Investor am Adolf-Kolping-Platz im Bereich des Josefshauses ein 17-stöckiges Hochhaus bauen will, wird sich der Bauausschuss in seiner Sitzung am Donnerstag (Beginn 14.30 Uhr, Neues Rathaus) erst einmal ganz allgemein mit dem Thema Hochhaus-Projekte auseinandersetzen. Dabei weist die Verwaltung in ihrem Bericht darauf hin, dass sie derartigen Projekten grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber stehe. "Um möglichst wenig zusätzliche Fläche versiegeln zu müssen", heißt es, "stellen Hochhäuser eine interessante Möglichkeit dar, Nachverdichtungspotenziale im Stadtgebiet mit einem Maximum an neuem Wohnraum und/oder Gewerbeflächen zu nutzen."

Einige offene Fragen

Allerdings sieht die Verwaltung, neben rein ästhetischen Gesichtspunkten wie etwa den Auswirkungen auf die Stadtsilhouette, eine Menge weiterer offener Fragen: Wie lässt sich der öffentliche Raum rund um das Gebäude gestalten? Können im Erdgeschoss öffentliche Nutzungen integriert werden? Welche verkehrlichen Auswirkungen haben die Zufahrten in die Tiefgarage? Welche physikalischen Auswirkungen hat das Gebäude auf die Nachbarschaft? Stichworte dazu sind zum Beispiel Verschattung, Fallwinde und Belüftung.

Öffentliche Diskussion

Die Debatte sollte mit einer Sichtbarkeitsanalyse und einem Vorschlag für ein Hochhauskonzept für das Stadtgebiet geführt werden. Dazu müsste ein geeignetes Büro beauftragt werden. Unbedingt fordert die Verwaltung eine öffentliche Diskussion. Wenn die Bürger die Möglichkeit haben, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen, würden sie solche Bauten als integrativen Bestandteil oder sogar als Wahrzeichen der Stadt annehmen. Diskussion und Bürgerbeteiligung sollten schnellstmöglich durchgeführt werden, damit der derzeit im Blickfeld stehende "Abatay-Tower" und mögliche weitere Hochhausvorhaben fachlich fundiert behandelt werden können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp