17.12.2018 - 12:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Viel Erfolg mit "Tante Frieda"

Gerd Zielbauer hat den Vorsitz bei den „Weidener Komödiens“ abgegeben. In der Jahreshauptversammlung wurde sein Bruder Hans Zielbauer als Nachfolger in die Spitzenposition gewählt.

Die neugewählte Vorstandschaft der "Weidener Komödiens". Hans Zielbauer löst Bruder Gerd Zielbauer als Vorsitzender ab.
von Helmut KunzProfil

Der Dreiakter „Dein Auftritt, Tante Frieda“ war ein Riesenerfolg für die Theatergruppe „Weidener Komödiens“. Dies wurde bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Strehl mehr als deutlich. Der Dank der Vorstandschaft ging an alle, die dieses Jahr wieder mit den Komödiens gelacht hätten. „Die Saison 2018 hat uns allen wieder viel Spaß gemacht und wir glauben, dass es den Leuten genauso gut gefallen hat, wie uns.“

Vorsitzender Gerd Zielbauer zeigte sich zuversichtlich, dass die Stückwahl im kommenden Jahr auch wieder ein Erfolg werden würde. Er will sich nach NT-Informationen offenbar wieder stärker als aktiver Darsteller einbringen. In seinem Rückblick ging er auf zahlreiche Vereinsaktivitäten ein. Stadträtin Gabriele Laurich dankte im Namen der SPD-Fraktion, für die CSU lobte Stadtrat Hans Forster mit „Tante Frieda“ habe Regisseurin Gitte Frank ein tolles Stück auf die Bühne gebracht. Verbunden war die Jahreshauptversammlung mit einer Tombola zugunsten der Theatergruppe.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Neuer Vorsitzender ist Hans Zielbauer, Stellvertreter Sandra Witt und Gitte Frank, Kassier Simon Boll, Stellvertreterin Maria Zielbauer, Schriftführer Michael Zielbauer. Kassenprüfer Wilhelm Moser und Karl Witt. Beiräte Roland Benkner, Marina Zielbauer, Lisa Weismeier, Susanne Witt und Gabriele Laurich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.