26.02.2019 - 10:28 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Viele Neuerungen bei Muglhofer Feuerwehr

Im vergangenen Jahr wurde es für die Freiwillige Feuerwehr Muglhof nie langweilig. Neun Einsätze machen nur ein Teil der Ereignisse aus.

Die Geehrten und Beförderten mit den Ehrengästen. Links und rechts: Vorsitzende Sieglinde Fleischmann und Kommandant Martin Graf. In der ersten Reihe: die für 50-jährige Treue Ausgezeichneten und die, mit dem Staatsehrenzeichen in Gold Geehrten.
von Autor hczProfil

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Muglhof im Hans-Peter- Lederer-Saal des Feuerwehrhauses zurück. Vorsitzende Sieglinde Fleischmann berichtete von den gesellschaftlichen Unternehmungen, Kommandant Martin Graf von neun Einsätzen und einer Übung.

Neun Mal hatten die 27 Aktiven der Ortsteilfeuerwehr Muglhof im letzten Jahr ausrücken müssen, berichtete Graf. Über die Straße gefallene Bäume hatte es zu beseitigen gegeben. Der Brand einer Scheune, weitere in einer Hackschnitzelanlage, einer Straßenböschung und in einem abgedroschenen Getreidefeld hatten die Feuerwehr gefordert. Eines mehrstündigen Einsatzes in Muglhof und Trauschendorf hatte es bei dem Unwetter am 24. September bedurft. Vom Besuch zahlreicher Feste bei anderen Gemeinschaften, bei Feiern von Mitgliedern und von der Beteiligung an den kirchlichen Prozessionen berichtete Vorsitzende Fleischmann. Einer der Höhepunkte sei das Dreifaltigkeitsfest gewesen, an dem man mit dem feuerwehreigenen Backofen mitgemacht habe. Bereits im neuen Jahr hätten Jungfeuerwehrleute aus Weiden im Trauschendorfer Naturfreunde-Wanderheim übernachtet und dabei, bei einer Nachtwanderung, das Muglhofer Feuerwehrhaus besucht. Ein schönes Erlebnis für den Nachwuchs, meinte Fleischmann. Ein Preisschafkopf, der am 26. März wieder stattfindet, sei ein finanzieller Erfolg gewesen. Er habe das Minus in der Kasse, das Schatzmeister Markus Balk darlegen musste, etwas gemildert. Das Defizit gegenüber dem Vorjahr war hauptsächlich durch Anschaffungen entstanden. Dies bestätigte Kassenprüfer Hans Ermer.

Stadtbrandinspektor Ludwig Grasser stellte den Mitgliedern die Projekte in der Hauptwache, sowie die alle Feuerwehren betreffenden Neuigkeiten vor. Ein neuer Einsatzleitwagen könne erst 2020 in Betrieb gehen. Aber eine neue Drehleiter – Kostenpunkt: 750 000 Euro – solle heuer im Herbst präsentiert werden. Mit Neuerungen bei der Schutzkleidung sei 2019 auch Muglhof dran, sagte Grasser. Er erzählte auch von einem neuen Alarmierungssystem und dass man in Weiden auf der Suche nach einem 6000 Quadratmeter großen Grundstück für eine neue Feuerwache sei. Stadträtin Hildegard Ziegler versicherte den Rückhalt der Politik und lobte den Zusammenhalt der Feuerwehrmänner und -frauen. Stadtrat Alois Lukas dankte für den ehrenamtlichen Einsatz aller. Auch Festbesuche der Muglhofer bei den Adlerschützen oder dem Pfingstmontagsfest der CSU Tröglersricht würden sehr geschätzt. Feuerwehr-Ehrenvorsitzender Rudi Kreis hatte nur Lob für seine Nachfolgerin: Fleischmann - eine der wenigen Feuerwehr-Frauen in Führungspositionen -, mache ihre Sache sehr gut.

Nach einem Jahr aktiven Dienst wurde Thomas Fleischmann zum Feuerwehrmann ernannt. Vanessa Tretter und Thomas Balk bekamen nach fünf Jahren die Urkunde zur Ernennung zur Oberfeuerwehrfrau/mann. Hildegard Ziegler und Siegline Fleischmann ehrten Hans Balk und Rupert Fritsch jun. für 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Staatsehrenzeichen in Gold. Für langjährige Unterstützung der Feuerwehr bekamen Werner Schwab (25 Jahre), Thomas Kreis, Erwin Reil und Bernhard Tretter (40 Jahre) sowie Andreas Beierl und Hermann Hilburger (50 Jahre) Urkunden. Über fünf Neuaufnahmen freut sich die FFW Muglhof: Janina Voith, Marie Bücherl, Maximilian Uschold, Lukas Hilburger und David Winderl werden die Truppe künftig verstärken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.