02.05.2019 - 16:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Walperer schrauben Ortsschilder um

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Da hat sich jemand richtig Mühe gemacht. Walperer schrauben in der Nacht auf 1. Mai nicht nur ein paar Ortschilder um, sondern fahren dafür quer durch den Landkreis und die Stadt Weiden. Neun Ortschaften sind beteiligt.

Walperer fuhren in der Nacht auf 1. Mai quer durch den Landkreis Neustadt und machten auch noch einen Abstecher nach Weiden - nur um das jeweilige Ortsschild ein paar Kilometer weiter zu montieren.
von Michaela Lowak Kontakt Profil
Am Ortsausgang von Mantel Richtung Turnhallesiedlung stand das Etzenrichter Ortsschild mit dem Hinweise 9 km nach Kohlberg.
Ortskundigen fällt sofort auf, das hier etwas nicht stimmt. Das Ortsschild Steinfels (Markt Mantel) stand in der Nähe von Hütten.

Die Polizei schreibt in ihrem Bericht von "handwerklichen Walperern", die sich richtig ins Zeug gelegt und eine ganze Reihe von Ortsschildern umgeschraubt haben. Wo der „Ringtausches“ begonnen hat, lässt sich nicht 100-prozentig feststellen, nach derzeitigem Erkenntnisstand in Pischeldorf. Neun Ortschaften waren von der Tauschaktion betroffen. Es kann durchaus sein, dass es noch mehr werden.

Die Unbekannten, die mit dem Fahrzeug unterwegs waren, hatten sicher einen aufgeladenen Akkuschrauber dabei. In mehreren Ortschaften montierten sie die Ortsschilder ab, fuhren ein paar Kilometer und schraubten sie an anderer Stelle wieder an. So kam:

Pischeldorf nach Etzenricht

Etzenricht nach Mantel

Mantel nach Steinfels

Steinfels nach Hütten

Hütten nach Dießfurt

Dießfurt nach Weiden

Weiden nach Störnstein

Störnstein nach Edeldorf

Die meisten der Schilder sind mittlerweile wieder an ihrem Platz. "Das aus Hütten ist auch schon wieder da", erzählt Bürgermeister Richard Kammerer aus Mantel. Er hat am Mittwoch in der Früh per Whatsapp von dem Tausch erfahren. "Die Leute haben die Bilder gleich herum geschickt", sagt er schmunzelnd. "Ich nehm's mit Humor. Der Bauhof hat zwar dadurch mehr Arbeit, aber damit kann ich leben."

Auch Gerd Kraus vom Störnsteiner Bauhof hat sein Ortsschild wieder. "Unseres hing in Edeldorf und wir hatten an der Steinleite in Störnstein ein Schild aus Weiden hängen, auf dem Richtung Latsch zu lesen war", berichtet er.

Ob noch weitere Schilder zu dieser Serie gehören, ist der Polizei nicht bekannt. "Hut ab aber vor den Walperern. Nichts wurde beschädigt oder gestohlen", lobte Polizeisprecher Mario Schider in seinem Pressebericht.

Die lustigsten Schilder

Weiden in der Oberpfalz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.