24.03.2019 - 15:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wasserwacht: "Idealisten sterben nicht aus"

Als eine der aktivsten im Kreisverband bezeichnete Leiter Max-Ferdinand Kreuzer die Wasserwacht-Ortsgruppe Weiden/Flossenbürg. Die Zahl der Mitglieder steigt.

Wasserwacht- Ortsgruppenleiter Benjamin Hahn (hinten Mitte) mit den Geehrten und den Aktivsten der Ortsgruppe. Schwimmvereins- Vorsitzende Ilona Forster (links) dankte für über 800 Stunden Dienst im Schätzlerbad.
von Autor hczProfil

Ortsgruppenleiter Benjamin Hahn legte am Freitag bei der Jahreshauptversammlung in der Schätzlerbad- Gaststätte eine beeindruckende Bilanz vor. 315 Mitglieder zähle die Gemeinschaft, berichtete er, darunter 164 Jungmitglieder, wobei besonders zu erwähnen sei, dass die Gesamtzahl im letzten Jahr um 11 Prozent gesteigert werden konnte. Dies sei reger Öffentlichkeitsarbeit, der Teilnahme am Kinderbürgerfest mit Bootsfahrten auf der Naab und Kinderschminken, sowie dem Angebot „Seepferdchentraining“ zu verdanken.

Florian Lang legte den Bericht des Technischen Leiters vor. Bei der Evakuierung nach dem Altenheim-Brand in Neustadt/WN seien Wasserwachtler beteiligt gewesen, ebenso wie bei der Absicherung der Radltour um Neustadt/WN. Drei Mal seien die Wasserretter zu Vermisstensuche in Gewässern ausgerückt. Diverse Einsätze, etwa beim „Boxxenstopp“, beim Kinderbürgerfest, bei Motorbootübungen auf der Donau und die Anschaffung neuer Rettungsgeräte zählte Lang ebenso auf. Er berichtete von neuen, voll ausgebildeten Mitgliedern im Team der Schnelleinsatzgruppe und als Wachleiter. Zehn bronzene und vier silberne Rettungsschwimm-Abzeichen seien verliehen worden, sieben Anfängerschwimmkurse und zwei Aquafitnesskurse durchgeführt worden, sowie Wachdienst im Schätzlerbad und in der Thermenwelt geleistet worden.

Von den 283 Dienststunden in der Thermenwelt hatte allein Alois Lukas jun. 244 geleistet. Thomas Hammer und Jonas Hammer belegten die Plätze zwei und drei. Bei den Dienstleistenden von 818 Stunden Wachdienst im Schätzlerbad lag Jessica Eiler mit 163 Stunden vorne, gefolgt von Leonie Mastalar (135) und Andreas Heimerl (68). Jugendleiterin Elisabeth Stenzel berichtete von den Bastelaktionen, den Wanderungen, den Ausflügen und zwei Zeltlagern mit dem Nachwuchs. Die Gruppenleiter- Riege der Wasserwacht- Ortsgruppe zähle nunmehr 25 Helfer für die Jugendarbeit. Auch in der kommenden Saison seien wieder Ausbildungstage, Bastelaktionen, Partys, Zeltlager usw. geplant, sagte Stenzel. Für den Schwimmverein dankte Vorsitzende Ilona Forster für die mehr als 800 Stunden ehrenamtlichen Wachdienst. „Idealisten sterben nicht aus“, lobte sie die Wasserwacht. Abschließend wurden Mitglieder für fünf- bis 50- jährige Zugehörigkeit geehrt.

Kreiswasserwacht- Ehrenmitglied Otmar Hammer gratulierte Josef "Timi" Binner und Johann Rockinger (von rechts) zu ihren Jubiläen.
Ehrung für bis zu 50 Jahre:

Für 50- jährige Mitgliedschaft ehrte Wasserwacht- Ortsgruppenleiter Benjamin Hahn zusammen mit Kreiswasserwacht-Ehrenmitglied Otmar Hammer zwei verdiente Männer: Josef „Timi“ Binner und Johann Rockinger.

Binner war extra aus Berlin angereist. Der 68-Jährige war von 1969 bis Ende der 70er-Jahre, als er berufsbedingt Weiden verließ, einer der Aktivsten bei der Wasserwacht. Binner brachte damals etwa 400 Kindern, sowie 200 Erwachsenen das Schwimmen bei. Als einer der ersten Rettungstaucher handelte er sich den Spitznamen „Leichen-Timi“ ein, da in jenen Jahren es zu zahlreichen Badeunfällen in den Baggerweihern im Gebiet um Grafenwöhr kam. Die Wasserwacht hatte damals mehrere Tote pro Jahr zu bergen. Binner, der 1974 als Prinz Timi I. auch Faschingsprinz war, erinnerte sich an viele Wasserwacht-Ereignisse, wie Schwimmen in Bad Goisern, in der Salzach, in Österreichischen Seen und in der Donau, sowie Wachdienst an der Kieler Förde. Zur 100. Blutspende war der Träger der silbernen Rettungsmedaille vor einigen Jahren ebenfalls extra nach Weiden gekommen.

Für 45-jährige Mitgliedschaft zeichnete die Wasserwachtführung Gerhard König aus, für 40 Jahre Irene Lang. 30 Jahre sind Alexandra Hammer und Klaus Kunz dabei, 25 Jahre Mario Gotthardt und Konstanze Lindner. Fabian Schähl, Jonas Hammer und Martin Brem erhielten die Auszeichnung für 20 Jahre, Sofia Schmidt die für 15 Jahre. Florian Lang wurde für zehnjährige und Jessica Eiler sowie Andreas Heimerl für fünfjährige Treue ausgezeichnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.