27.09.2019 - 18:01 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weiden auf ewig verbunden: Pater Albrecht wird 90 Jahre

Der Humor spielt im Leben von Pater Albrecht eine wichtige Rolle und half ihm auch durch manch schwere Stunden im Leben. Am Sonntag feiert der ehemalige Prior des Augustiner-Seminars Weiden seinen 90. Geburtstag.

Pater Albrecht wird am Sonntag 90 Jahre alt.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Der Humor spielt im Leben von Pater Albrecht Herrmanneine wichtige Rolle und half ihm auch durch manch schwere Stunden im Leben. Am Sonntag feiert der ehemalige Prior des Augustiner-Seminars Weiden seinen 90. Geburtstag.

Dass bei seiner Geburtstagsfeier gelacht wird, davon darf ausgegangen werden. Denn: "Wenn der Humor nicht mehr da ist, dann geht es mir schlecht", sagt Pater Albrecht im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. So weit lässt er es nicht kommen, denn das Jammern gehört nicht zu den Eigenheiten des beliebten Paters, der ab 1959 über 50 Jahre als Seelsorger in Weiden wirkte.

In seiner ihm eigenen bescheidenen Art sinniert der gebürtige Pleysteiner über seine Erfahrungen und Begebenheiten im Leben, das ihn reich beschenkt habe. Heute findet der Priester vor allem sein Glück in der Zufriedenheit, trotz mancher gesundheitlicher Probleme, die unter anderem dem hohen Alter geschuldet sind. Doch auch hier bleibt er pragmatisch, und sagt: "Man muss es nehmen, wie es kommt." Damit sei er immer gut gefahren.

Seit bald zehn Jahren lebt der heute 90-Jährige im Würzburger Konvent der Augustiner. Der Weggang aus Weiden schmerzte Pater Albrecht damals sehr. "Es war eine schöne Zeit in Weiden", erinnert er sich an sein Wirken als Seelsorger in St. Augustin sowie als Präfekt, Prior und Prokurator am angeschlossenen Seminar. Vor allem die vielen Begegnungen mit Menschen liegen ihm am Herzen. "Hier bin ich dem Herrgott dankbar, dass er mich mit solch einer Gabe ausgestattet hat", lacht der Pater. Seine offene und herzliche Art schätzten nicht zuletzt die vielen Schüler am "Semi", mit denen der Pater im überdachten Lichthof Fußball spielte. "Es gab ja damals noch keine Turnhalle. Wir haben dort sogar Meisterschaften ausgetragen", erinnert sich Pater Albrecht. "Der damalige Prior Pater Amandus Haas, mit dem mich eine über 47-jährige Freundschaft verband und der leider vor vier Wochen verstarb, nannte mich immer den ,Sportpfarrer'."

Weggefährten gratulieren Pater Albrecht in Würzburg

Weiden in der Oberpfalz

Der Sport ist neben dem Humor das zweite Steckenpferd des 90-Jährigen, der seit Jahrzehnten DJK-Mitglied ist und Ehrenmitglied in der Schiedsrichtergruppe Weiden. Auch in Würzburg habe er manches Fußballspiel besucht, erzählt er. Jetzt sei das mit der Beweglichkeit nicht mehr ganz so einfach. Doch auch dem steuert der Pater entgegen und erledigt noch viele kleine Dienste im Konvent, die sogar im hauseigenen Mitteilungsblatt dankend erwähnt werden. "Ich helfe eben, wo ich kann", sagt Pater Albrecht, "und erledige unter anderem Botengänge für die Pflegeabteilung, in dem ich zum Beispiel Rezepte von den Arztpraxen hole". Auch die dortigen Mitarbeiter kennen mittlerweile den sympathischen Pater aus Weiden, der immer Zeit für einen Plausch hat.

Wenn nun der Träger der goldenen Bürgermedaille am Sonntag seinen 90. Geburtstag begeht, dann wird es fröhlich, aber auch bescheiden zugehen. "Keine Geschenke, und selbst den Essenswunsch habe ich ausgeschlagen. Unser Koch ist ja so gut, ich ess' alles", lacht er. Wichtiger seien ihm an diesem Tag die Feier eines Gottesdiensts in der Hauskapelle und die gemeinsame Zeit mit seinen Gästen. Die kommen unter anderem aus Weiden (darunter auch ehemalige Seminarschüler) und seinem Heimatort Pleystein. "Und die, die nicht dabei sein können, sollen für mich beten. Das wäre Geschenk genug."

Die Augustiner verlassen Weiden. 2010 zelebriert Pater Albrecht den Abschiedsgottesdienst in St. Augustin, ein besonders schmerzlicher Tag für ihn.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.