29.07.2021 - 16:01 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener Arbeitsmarkt: Zahl der offenen Stellen auf Rekordniveau

Die Lockerungen in Gastronomie, Handel und Kultur sorgen für eine Erholung des Arbeitsmarktes. Vor allem für Arbeitssuchende ist die Lage gut, denn es gibt so viele freie Stellen wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Die Agentur für Arbeit in der Weiglstraße 24 in Weiden.
von Externer BeitragProfil

Mit rund 3018 freien Stellen (und damit 324 mehr als im Juli 2020) habe sich der Arbeitsmarkt dank Impffortschritt und Lockerungen spürbar erholt, wird Thomas Würdinger, Vorsitzender der Agentur für Arbeit Weiden, in einer Pressemitteilung am Donnerstag zitiert. Ein deutliches Signal dafür sei die ansteigende Nachfrage nach Arbeitskräften, die weit über dem Vorjahresniveau liege. "Das ist der höchste Stand seit 10 Jahren", kommentiert Würdinger.

Die guten Arbeitsmarktzahlen im Agenturbezirk Weiden setzen sich auch im Juli fort, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Arbeitslosenquote verringerte sich im Juli weiter um 0,1 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent. Die Zahl der arbeitslosen Männer und Frauen umfasste insgesamt 3784 Personen. Mit 748 Arbeitslosen weniger ein deutlich besseres Ergebnis als im Juli 2020. Beim Vorjahresvergleich ist zu beachten, dass die Arbeitslosigkeit im Juli 2020 stark von der Pandemie geprägt war. Verglichen mit früheren Jahren, liegt die Arbeitslosigkeit krisenbedingt weiterhin etwas höher, erreicht aber bereits fast wieder das Vorkrisenniveau.

1125 Menschen in Weiden arbeitslos

In der Stadt Weiden waren im Juli 1125 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 266 weniger als im Juni 2020. Das Stellenangebot liegt aktuell bei 857 Arbeitsangeboten im Stadtgebiet. Im Bereich der Arbeitslosenversicherung waren 479 Menschen arbeitslos bei der Agentur für Arbeit gemeldet, für weitere 646 Personen war das Jobcenter Weiden-Neustadt erster Ansprechpartner.

Im gesamten Agenturbezirk Weiden sind im Juli 3784 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 4,2 Prozent weniger als im Vormonat, und sogar 16,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Beschäftigung und die Nachfrage der Betriebe nach Mitarbeitern haben erneut kräftig zugelegt, allein im Juli wurden 794 neue Stellen gemeldet. Ein Blick auf die Personengruppen zeigt, dass 391 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos waren. Bei den älteren Arbeitnehmern über 55 Jahre zählte die Arbeitsagentur 1239 von Arbeitslosigkeit betroffene Personen.

Arbeitsplätze in Fertigung, Verkehr, Logistik

2002 Menschen waren im Bereich der Arbeitslosenversicherung arbeitslos gemeldet, 20,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl hilfebedürftiger Arbeitsloser, die von den Jobcentern betreut werden, sank auf 1782 Männer und Frauen, ein deutlicher Rückgang von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vormonat und im Vergleich zum Juli 2020 sogar um 11,2 Prozent (225 Personen). Die Unternehmen in der Region bieten Arbeitsplätze vor allem in Produktions- und Fertigungsberufen (1197 Stellen) und in der Branche Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit (508) an.

Viele Ausbildungsstellen noch unbesetzt

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2020 meldeten sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Weiden 1089 Bewerber für Berufsausbildungsstellen. Das waren 11,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Ende Juni waren 246 Bewerber noch unversorgt und 1012 Ausbildungsstellen unbesetzt. Der Trend in Richtung Bewerbermarkt hält an. "Alle Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, können sich jetzt noch mit der Berufsberatung in Verbindung setzen. Wir haben eine bunte Auswahl an freien Ausbildungsstellen. Jugendliche, die im nächsten Jahr ihre Schulausbildung beenden werden, können bereits jetzt loslegen", informiert Würdinger.

So sehen die Arbeitslosenzahlen im Juli 2021 aus.

Der Weidener Arbeitsmarkt im Mai 2021

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.