19.07.2021 - 11:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener Augustinus-Gymnasium: 16 Abiturienten schaffen Note sehr gut

16 Abiturienten haben ihre Allgemeine Hochschulreife am Augustinus-Gymnasium mit der Note sehr gut bestanden.
von Helmut KunzProfil

„Die Abiturprüfung bildet den Schlussstein der gymnasialen Bildung“, unterstrich Schulleiter Oberstudiendirektor Ulrich Winter am Freitag bei der feierlichen Entlassung der 85 Abiturienten des Augustinus-Gymnasiums in der Max-Reger-Halle. „Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen konnte dieser Abschnitt gemeinsam bewältigt werden.“ 33 hatten eine „Eins“ vor dem Komma.

Mit Sebastian Beierl, Anna-Katharina Käs, Linda Thumfart und Eva Wellstein konnte das „Augustinus“ gleich vier Absolventen mit der Traumnote 1,0 verabschieden. Paula Nickl, Noah Brandl, Sebastian Heiß, Bastian Zötzl, Katharina Schneider, Kristina Levin, Laura Münch, Sophia Aman, Emma Ingendorf, Franz Kunkel, Vincent Poschenrieder und Sophia Schieder schlossen mit sehr gut ab. Insgesamt wurden 57 Abiturienten mit Preisen und Auszeichnungen im naturwissenschaftlichen, künstlerischen und gesellschaftlichen Bereich verabschiedet.

Winter betonte ein Gelingen trotz Einschränkungen, das vor allem durch Distanzunterricht und selbstorganisiertes Lernen gekennzeichnet waren. „Der Start in den nächsten Lebensabschnitt nach dem Abitur wird auch in diesem Jahr nicht einfach. Aber mit Humor wird er gelingen.“ Vielleicht dauere dieser Weg etwas länger und sei beschwerlicher. Aber "im Eimer" sei die Aussicht nicht.

Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,23 verabschiede das Augustinus-Gymnasium einen starken Jahrgang, lobte Oberstufenkoordinator Studiendirektor Roland Richter.

Schülersprecherin Linda Thumfart verglich eine Schulfamilie mit einer Schiffsbesatzung auf hoher See. Jedes Schiff brauche einen Mann am Steuer. Den aktivsten Teil der Schulgemeinschaft müssten aber die Schüler verrichten. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Anna-Katharina Käs, Vincent Poschenrieder, Bastian Zötzl, Tim Feiler, Michelle Hagn, Lukas Hirsch, Eva Winter, Emma Ingendorf und Sebastian Rathgeber.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.