05.09.2021 - 13:33 Uhr
WeidingOberpfalz

Generationswechsel an der Spitze der Weidinger Blaskapelle

Trotz Corona sitzen die Musiker an ihren Instrumenten. Fortbildung und Engagement lassen eine Vereinsmüdigkeit vergessen. Im neuen Führungsgremium von Musikverein und Blaskapelle Weiding dominiert die Jugend.

Der neu gewählte Vorstand von Musikverein und der Blaskapelle Weiding mit Bürgermeister Manfred Dirscherl (Dritter von links). Mit der Wahl von Julian Unertl (rechts) an die Spitze des j Führungsgremiums sieht Alfons Horn (links) die Musiktradition im Ort für die Zukunft gesichert.
von Ludwig HöcherlProfil

Distanzunterricht oder Präsenzunterricht – die Pandemie bestimmte die Art der Musikproben der Instrumentalisten. Corona legte überwiegend die Eintragungen im Terminkalender der Musiker seit der letzten Generalversammlung im Oktober 2019 fest. Erfreulich war aber, wie Alfons Horn bei der gemeinsamen Generalversammlung des Musikvereins und der Blaskapelle feststellte, dass mit den gegebenen Möglichkeiten der Musikunterricht gut weitergelaufen sei. Die spielfreie Zeit wurde zudem für die Neugestaltung der eigenen Homepage genutzt. Ferner besuchten die Aktiven Fortbildungsmaßnahmen für die musikalische Ausrichtung beziehungsweise Vereinsführung, die der Musikverein finanziell förderte.

Der Vorsitzende sah dabei Musik als ein Hobby, auf das niemand verzichten möchte. Nach seiner Meinung ist deshalb eine befürchtete Vereinsmüdigkeit nicht eingetreten, wenn auch 2020 der Spielbetrieb nahezu komplett weggebrochen sei. Dazu merkte Horn an, dass aufgrund einer soliden Kassenführung der vergangenen Jahre keine finanziellen Probleme aufkamen. Wertvoll war diesbezüglich die Förderung aus dem Hilfsprogramm des Nordbayerischen Musikbundes in den Jahren 2020/21, wofür ein Schlagzeug und eine Marschtrommel angeschafft wurden.

Julian Unertl berichtete über die Möglichkeiten, die das bundesweite Förderprogramm “Impuls” den Amateurmusikern im ländlichen Raum bietet. Die Ensembles sollen damit zur schnellen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit befähigt werden. Dazu besuchen die Musiker ein Probenwochenende Anfang Oktober mit Wilfried Rösch sowie die Volksmusikakademie in Freyung.

Ein Generationswechsel vollzog sich bei der Neuwahl des Vorstands an der Spitze des Vereins. Nachdem Alfons Horn, wie bereits bekannt, nicht mehr kandidiert hatte, wählten die Anwesenden Julian Unertl zum Vorsitzenden des Musikvereins und der Blaskapelle.

Im Rückblick auf die öffentlichen Auftritte der Blaskapelle im Berichtszeitraum fand die Teilnahme am Kreiskonzert im Oktober 2019 besondere Erwähnung. Im Jahr 2020 standen von Juni bis Oktober 17 Proben im Kalender, ansonsten dominerten – trotz zuvor zahlreicher vereinbarten Verpflichtungen - die Terminabsagen. Heuer waren die Musiker, aktuell 30, lediglich an Fronleichnam, bei den “Schönseer Abendklängen” und in Eslarn gefordert.

Ein positives Fazit zog Alfons Horn nach 35 Jahren Engagement als Vorstandsmitglied und Vorsitzender bei der Blaskapelle beziehungsweise beim Musikverein. Dazu ließ er besondere Termine wie Konzerte, den Auftritt im Reichstag in Berlin oder den Einzug der Wallfahrer in die Basilika in Altötting Revue passieren. Für die Zukunft wünsche er sich von allen einen kameradschaftlichen Umgang untereinander und Entscheidungen, die zielführend die Zukunft der Musiktradition im Ort sichern. Bürgermeister Manfred Dirscherl dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement und wünschte dem neuen Führungsgremium Erfolg und Weitsicht. Der Blaskapelle sicherte der Bürgermeister weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu.

Mehr zur Blaskapelle Weiding

Schönsee

Mehr zur Blaskapelle Weiding

Schönsee
Hintergrund:

Blaskapelle Weiding

  • 30 aktive Musiker
  • 43 passive Mitglieder im Musikverein
  • Vorsitzender Julian Unertl, Stellvertreter Thomas Bayer, Johannes Wild. Kassier Andreas Horn (Blaskapelle), Johannes Wild (Musikverein). Schriftführerin Annalena Zilk. Dirigent/Jugendleiter Florian Scherbl. Noten-/Kleiderwart Tobias Eichstetter, Tanja Enk.
  • Beisitzer Julia Enk, Simone Ostermeier. Kassenprüfer Manuel Rettinger, Corina Woppmann.

"Die befürchtete Vereinsmüdigkeit ist nicht eingetreten, wenn auch 2020 der Spielbetrieb nahezu komplett weggebrochen ist."

Alfons Horn, bisheriger Vorsitzender von Musikverein und Blaskapelle

Alfons Horn, bisheriger Vorsitzender von Musikverein und Blaskapelle

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.