20.09.2021 - 14:36 Uhr
WeidingOberpfalz

Weidinger Ortsgeschichte als Chronik

Über die Geschichte der Gemeinde Weiding soll eine Chronik erstellt werden. Über ihren Inhalt machte sich nun der Gemeinderat Gedanken.

Der Weidinger Gemeinderat befasste sich in seiner Sitzung mit der Ortschronik.
von Ludwig HöcherlProfil

Stefan Schmid aus Schönsee war mit der Erstellung einer Chronik über die Gemeinde Weiding beauftragt. Wie Bürgermeister Manfred Dirscherl bei der Sitzung des Gemeinderates jedoch darlegte, konnte dieser den Auftrag jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter bearbeiten. Inzwischen liegen die Unterlagen laut Dirscherl bei Emmi Baier, die diese chronologisch aufbereitet und das Bildmaterial sortiert.

Manfred Dirscherl bat die Gemeinderäte, sich darüber Gedanken zu machen, was das Geschichtswerk beinhalten soll. Der Tenor mündete nach einer kurzen Diskussion in die Richtung, dass besondere Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte rückwirkend soweit wie möglich erfasst werden. Jedoch sollte eine angedachte Veröffentlichung von Berichten mit denen in bisherigen Festschriften oder in der von Pfarrer Fröhlich verfassten Chronik abgestimmt werden.

Mehr Infos zum Imagefilm

Über den von Manfred Dirscherl im weiteren Verlauf der Sitzung angesprochenen geplanten Imagefilm über das Schönseer Land wünschen sich die Ratsmitglieder mehr Hintergrundinformation bezüglich Motto und Dauer. Bei einer Realisierung des Streifens könnten nach Meinung des Bürgermeisters Einwohnerzahlen der drei Kommunen als Grundlage für die Aufteilung der Kosten dienen.

In einem weiteren Punkt der Sitzung ging es um die Finanzen: Konkret mussten die Zahlen im Haushalt 2021 wegen einer Rücklagenentnahme korrigiert werden. Sie stieg nämlich von 48 800 Euro auf jetzt 78 800 Euro. Dieser Umstand machte bei der Sitzung des Gemeinderates die Stornierung des bereits genehmigten Zahlenwerks erforderlich.

Haushalt geändert

Entsprechend der Differenz von 30 000 Euro erhöht sich nach Darstellung von VG-Kämmerin Lisa Biegerl auch die Zuführung zu den Rücklagen auf 30 700 Euro sowie die Summe des Vermögenshaushalts auf 970 000 Euro. Einstimmig genehmigte der Rat die neuen Zahlen nach Aussprache über die formellen Anforderungen zur Erstellung der Haushaltsrechnung.

Bürgermeister Manfred Dirscherl informierte ferner über die Wahl der Feuerwehrkommandanten. Die Aktiven wählten Andreas Ferstl zum ersten Kommandanten und Daniel Bronold zu dessen Stellvertreter. Einstimmig bestätigte das Gremium die Entscheidung der Feuerwehrleute.

Neues Angebot für Kurzurlauber

Schönsee

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.