31.07.2019 - 11:08 Uhr
WeigendorfOberpfalz

Erfolgreicher Trainer und zwei Spieler-Urgesteine

Vor dem Kreisklassen-Start am Sonntag, 11. August, gegen den 1. FC Hersbruck 2 schaut die Spielvereinigung Weigendorf/Hartmannshof auf die vergangenen drei Jahre mit Trainer Tobias Meyer zurück.

Vor dem Saisonauftakt sagt die Spielgemeinschaft Weigendorf/Hartmannshof Dank für geleistete Dienste (von links): Siegfried Zagel, Bernd Übler, Tobias Meyer und Jörg Kreussel.

Die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof hatte im Frühjahr 2016 die Träume vom Wiederaufstieg frühzeitig begraben müssen. Zur Saison 2016/2017 kam dann der Defensivspezialist Meyer als Spielertrainer von der SG Am Lichtenstein auf den Hellberg und habe der Truppe sofort neues Leben eingehaucht, erinnerte Dritter Vorsitzender Jörg Kreussel. Als souveräner Meister kehrte die Mannschaft zurück in die Kreisklasse. Nach 28 Spieltagen standen 74 Punkte und 112:21 Tore auf dem Konto. Als Aufsteiger habe die SpVgg auch in der Folgesaison für Furore gesorgt, lange um die Spitzenplätze mitgespielt am Ende einem hervorragenden vierten Tabellenplatz erreicht. Die zurückliegende Spielzeit brachte nach einem hervorragenden Start einige Tiefs und endete auf Rang neun. An dieser Stelle gibt Meyer nun das Amt des Trainers aus beruflichen Gründen ab, bleibt der Mannschaft aber als Spieler erhalten.

Weiter wurden mit Bernd Übler und Bernd Hauenstein zwei Urgesteine des SV Hartmannshof verabschiedet, die fußballerisch kürzer treten wollen. Der Vorsitzende des SV Hartmannshof, Siegfried Zagel, würdigte die langjährigen Stützen in einer kurzen Rede. Torhüter Bernd Übler blieb seit der Jugend seinem Verein treu und brachte es auf knapp 300 Spiele im Herrenbereich. Außerhalb des Platzes trägt er als Spielleiter Verantwortung. Hauenstein bestritt rund 450 Spiele und coachte seit der Gründung der Spielgemeinschaft mit Weigendorf die Zweite Mannschaft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.