27.08.2019 - 13:46 Uhr
WeigendorfOberpfalz

SpVgg Weigendorf sorgt für mehr Licht am Hellberg

Ihr Führungstrio bleibt der Spielvereinigung Weigendorf erhalten, aber Kasse und Protokollbuch gehen in neue Hände über: Ergebnisse der Mitgliederversammlung, die auch den Weg frei macht für eine neue Flutlichtanlage.

Das engere Führungsgremium der Spielvereinigung Weigendorf bilden nach den Neuwahlen (obere Reihe, von links) Jörg Kreussel, Klaus Pickel, Marco Schwab, (untere Reihe, von links) Simon Ertel, Michael Maul, Daniel Grötsch und Benjamin Luber.
von Externer BeitragProfil

In seinem Jahresrückblick schilderte der Vorsitzende Marco Schwab die Verbesserungen der Infrastruktur am Sportgelände Hellberg. So wurden das Garagentor im Kellergeschoss des Sportheims ausgetauscht und die in die Jahre gekommene Heizungsanlage erneuert. Dabei habe die Gemeinde den Verein finanziell unterstützt. Der Bau einer Hütte am B-Platz komme gut voran. Ab dem Spätsommer werde sie für die Trainingsutensilien zur Verfügung stehen. Außerdem hat die SpVgg im Frühjahr für die Pflege der Plätze einen Rasenstriegel angeschafft.

Weitere Werbeflächen

Deutlich sichtbar sei seit März die erheblich erweiterte Bandenwerbung auf der Gegengerade des A-Platzes. In einem großen Gemeinschaftsprojekt des Vorstands gelang es, bereits mehr als 70 Meter neue Werbeflächen zu installieren. Auch die restlichen Meter seien bereits vermarktet und könnten im September installiert werden.

Im kommenden Jahr soll die Flutlichtanlage von derzeit drei auf fünf Masten erweitert und auf LED-Technik umgestellt werden. Die Satzung gebiete es, angesichts der Kosten die Zustimmung der Mitgliederversammlung einzuholen. Vorsitzender Schwab erläuterte die Angebote und sowie die aktuelle Fördersituation. Nach positiven Reaktionen in der Diskussion fiel die einstimmige Entscheidung, die Umstellung und Erweiterung der Flutlichtanlage in die Wege zu leiten.

Die im Frühjahr 2018 angeschafften Mähroboter verrichteten ihre Arbeiten bisher tadellos. Zufrieden zeigte sich der Vorsitzende auch mit Veranstaltungen vom Kicker- und Dartturnier über den Preisschafkopf und den 1.-Mai-Frühschoppen bis hin zum Jugend-Hallenturnier.

Die Mitgliederzahl bewegt sich weiterhin konstant über der 400er-Marke. Hierzu trägt seit mittlerweile zehn Jahren die weiterhin sehr beliebte Kindertanzgarde bei.

Schlussstrich gezogen:

Verzicht auf frühere Heimspielstätte

Mit etwas Wehmut verkündete Vorsitzender Marco Schwab den Verzicht auf eine weitere Nutzung der früheren Heimspielstätte der SpVgg Weigendorf in Haunritz. Bis Herbst 2018 hatte sie noch zu Trainingszwecken gedient. Angesichts der Spielgemeinschaften, die mittlerweile in allen Altersbereichen bestehen, reichten die Möglichkeiten am Hellberg mit dem B-Platz sowie dem Kleinfeld aus. Die arbeits- und kostenintensive Pflege eines weiteren Sportplatzes in Haunritz mache für den Verein keinen Sinn mehr. Er habe ihn deshalb im Winter an die Gemeinde zurückgegeben.

Finanzieller Spielraum da

Kassier Thomas Schmid meldete, begründet durch den Kauf der Mähroboter, ein deutliches Minus im Haushaltsjahr 2018. Dank der in den Vorjahren gebildeten Rücklagen sowie der Unterstützung der Gemeinde sowie von Sponsoren habe die SpVgg diese Großanschaffung aber relativ problemlos geschultert und verfüge über den finanziellen Spielraum für weitere Investitionen.

Auf eine zufriedenstellende Saison der Ersten und Zweiten Mannschaft blickte der sportliche Leiter Jörg Kreussel zurück. Für die neue Saison habe die SpVgg mit Daniel Dietrich einen neuen Trainer verpflichtet, der sehr gut ins Anforderungsprofil passe. Bei den jüngsten Fußballern im Bereich der G- und F-Jugend herrsche ein enormer Zulauf.

Alle Altersstufen besetzt

In allen höheren Altersstufen gelinge es wieder, für die neue Saison Mannschaften zu melden, kündigte Gesamtjugendleiter Walter Gräf an. Partner bleibe wie bisher der SV Hartmannshof. Bei den älteren Jahrgängen ab der C-Jugend kämen Hohenstadt und Pommelsbrunn sowie zukünftig auch teilweise Happurg, Alfeld und Förrenbach dazu.

Bei den Neuwahlen bestätigten die Mitglieder das Spitzentrio mit Marco Schwab, Vize Klaus Pickel und Drittem Vorsitzenden Jörg Kreussel. Dahinter gab es einige Veränderungen: Als Kassier löst Kevin Haas den scheidenden Thomas Schmid ab, und die Schriftführeraufgaben teilen sich Daniel Grötsch und Thomas Müller. Das Amt des Gesamtjugendleiters geht von Walter Gräf auf Jörg Kreussel über, der dabei von Markus Rösel unterstützt wird. Das bewährte Team der sechs Platzwarte und Hausmeister um Technischen Direktor Helmuth Lukes macht weiter.

Der Vorsitzende Marco Schwab würdigte den Einsatz der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Volker Reichert (unter anderem sechs Jahre Spielleiter der Ersten Mannschaft und vier Jahre Schriftführer), Thomas Schmid (unter anderem vier Jahre Kassier) sowie Walter Gräf (insbesondere über 20 Jahre im Jugendbereich tätig) mit kleinen Präsenten.

Neuwahlen:

Spielvereinigung Weigendorf

1. Vorsitzender: Marco Schwab - Aufgabenschwerpunkte: Veranstaltungen, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit, Sportheim

2. Vorsitzender: Klaus Pickel - Aufgabenschwerpunkt: Sportgelände Hellberg

3. Vorsitzender: Jörg Kreussel - Aufgabenschwerpunkt: Jugendfußball

1. Kassier: Kevin Haas (neu)

2. Kassiererin: Sandra Rösel

1. Schriftführer: Daniel Grötsch (neu)

2. Schriftführer: Thomas Müller (neu)

Beisitzer: Michael Maul, Benjamin Luber (neu), Nina Müller (neu)

Spielleiter Erste Mannschaft: Simon Ertel

Platzwarte: Heinz Seitz, Werner Porsche, Klaus Pickel, Herbert Haas, Roland Prühäuser (neu), Helmuth "Sepp" Lukes

Gesamtjugendleiter: Jörg Kreussel (neu)

Stellvertreter: Markus Rösel (neu)

Ehrenamtsbeauftragter: Roland Prühäuser

Kassenprüfer: Johannes Reiff (neu), Peter Grötsch, Weigendorf.

Mit Dank und Geschenken verabschiedet (von links) Vorsitzender Marco Schwab nach ihrem Rückzug aus dem Vorstand Volker Reichert, Thomas Schmid und Walter Gräf.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.