04.09.2019 - 16:07 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Alles für Agilität im Alter

Gutes Altern und Lebensqualität im Alter ist das gemeinsame Ziel der LUCE-Stiftung und des Vereins zur Förderung der seelischen Gesundheit im Alter. Mit einem Kooperationsvertrag festigen beide nun ihre Partnerschaft.

Die Vorstandschefs Erich Bauer (LUCE-Stiftung, links) und Klaus Gebel (SEGA) unterzeichnen den Kooperationsvertrag.
von Externer BeitragProfil

„Ich freue mich, dass wir die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit heute festschreiben.“ So begrüßte Erich Bauer, Vorstandsvorsitzender der Lars und Christian Engel Stiftung (LUCE), die Vorstandsmitglieder Klaus Gebel und Armin Rüger des „Vereins zur Förderung der seelischen Gesundheit im Alter“ (SEGA). Die Gäste waren nach Weiherhammer gekommen, um einen Kooperationsvertrag zu unterzeichnen. Der Vertrag besiegelt die gemeinsamen Aktivitäten für das Leuchtturmprojekt „Agil leben im Alter“ (ALIA).

Vorstandschef Gebel verdeutlichte, dass dieser auch für Philosophie und die Projekte des Vereins steht. „Wir gehen mit ALIA andere Wege und werfen einen anderen Blick auf bereits bestehende Wege."

Beide Vertragspartner wollen für die Wissensregion Oberpfalz den positiven Umgang mit demografischen Veränderungen weiter voranbringen und tragfähige Bildungs- und Versorgungskonzepte für ein gutes Altern und Lebensqualität im Alter aufzeigen. LUCE-Stiftung und SEGA entwickeln ein Konzept für den inklusiven Lebensraum in Weiherhammer auf dem ALIA-Areal, in dem Menschen mit und ohne Hilfe- und Pflegebedürftigkeit leben sollen. Aktuell konkretisiert sich die Zusammenarbeit in der Vorbereitung eines innovativen Pflegekonzepts sowie in den Arbeitskreisen der vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Familie und Soziales geförderten „generationenfreundlichen Gemeinde“ Weiherhammer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.