29.01.2019 - 11:16 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Geistlicher Beistand für KAB Weiherhammer

Die KAB in Weiherhammer ernennt Pfarrer Varghese Puthenchira zum Präses.

Der Diözesanpräses ernennt Pfarrer Varghese Puthenchira zum Präses der KAB Weiherhammer. Josef Wismet (links) überreicht die Urkunde und zugleich eine Spende für Südindien, die Heimat des Geistlichen. Mit am Bild Teamsprecher Martin Eheim (rechts) und Schatzmeisterin Brigitta Bogner.
von Siegfried BockProfil

Er habe einen großen Anteil am aktiven Vereinsleben, sagte Josef Wismet am Sonntag im Jugendheim. "Seit Sie in Weiherhammer tätig sind, haben Sie sich für die Aufgaben und Ziele der KAB interessiert. Das ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Viele Ihrer Mitbrüder haben leider vergessen, wie wichtig ein kirchlicher Verband in einer Pfarrgemeinde ist. Sie haben immer ein offenes Ohr für unsere Belange, nehmen an den Vorstandssitzungen teil und gestalten feierlich unsere Familien- und Gedenkgottesdienste. Jeder von uns im Leitungsteam weiß, dass Sie für uns da sind und wir mit Ihrer Unterstützung rechnen dürfen." Mit diesen Worten überreichte Wismet dem Geistlichen die Urkunde von Generalvikar Michael Fuchs. Er ernannte im Auftrag des Diözesanbischofs Rudolf Voderholzer Pfarrer Puthenchira offiziell zum KAB-Ortspräses. Wismet gratulierte im Namen des elfköpfigen Leitungsteams und hoffte auf eine langjährige Zusammenarbeit.

Er habe die KAB erst hier kennengelernt und schätze ihren Beitrag sehr, erwiderte der Präses. Zur Freude kam auch die Dankbarkeit, als Teamsprecher Martin Eheim, Kassenverwalterin Brigitta Bogner und Josef Wismet (von rechts) eine Spende von 500 Euro für die Flutopfer in Kerala übergaben. "38 Staudämme sind gebrochen, 400 Menschen haben ihr Leben verloren, die Infrastruktur ist zerstört. Die Hilfe von der Regierung lässt auf sich warten" bemerkte Puthenchira, der das dringend benötigte Geld im Februar mit in seine südindische Heimat nehmen wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.