31.08.2020 - 12:10 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Kirwaverein wächst weiter

Der Aufschwung beim jungen, erst 2012 gegründeten Kirwaverein in Weiherhammer hält an. Auch wenn die Truppe coronabedingt einen Rückschlag hinnehmen muss.

Einige Veränderungen ergibt die Neuwahl beim Kirwaverein. Ein 14-köpfiges Team unter Führung von Ralph Egeter (vorne Mitte) verspricht Kontinuität bei den Aktivitäten.
von Siegfried BockProfil

„Es macht Spaß, bleim ma zam“, ermutigte der alte und neue Vorsitzende des Kirwavereins, Ralph Egeter, seine Truppe in der Jahreshauptversammmlung. Die 8. Zeltkirwa am letzten Oktober-Wochenende fällt wegen Corona aus. „Hoffen wir auf Fortsetzung der Tradition in 2021.“

Die Abwicklung der Neuwahl bereitete Martin Tafelmeyer sichtlich Vergnügen. Für alle Posten gab es Kandidaten und jeweils einstimmige Voten. Benedikt Ach bleibt zweiter Vorsitzender. Neu sind Schatzmeisterin Anna Schwirzer und Schriftführer Marco Gollwitzer. Ihnen stehen Stefanie Vater beziehungsweise Julia Härning (beide neu) zur Seite. Revisoren bleiben Stefan Schröpf und Frank Rothballer. Neben Magdalena Egeter, Andreas Krügelstein, Sebastian Härning, Lea Mägerl gehören Melanie Tafelmeyer und Severin Heese neu zu den nun sechs Beisitzern.

Als Riesenerfolg wertete Egeter die Kirwa 2019. „Allein an zwei Tagen hatten wir 2000 Besucher. Die eigene neue Kirwabar erwies sich als das Highlight.“ 75 Leuten, die ehrenamtlich im Einsatz waren, galt der besondere Dank des Vereinschefs. Egeter hob ferner die Unterstützung durch Gemeinde und Bauhof sowie durch Vereinskartell-Vorsitzenden Julian Kraus hervor.

Für wichtig in dieser Coronazeit hielt Egeter das Tanztraining der Kindergruppe. In der Couch-Kulturwoche „NEW-Perspektiven“ konnte sich auch der Kirwaverein präsentieren. Egeter kündigte die Anschaffung einer Vereinsfahne für 2021 an. Sponsoren seien erwünscht, um die rund 8000 Euro finanzieren zu können.

„Ein wachsender Verein, bei dem viele mit anpacken, ist zum Aushängeschild der Gemeinde geworden. Danke für dieses Meisterstück. Dies würde ich mir auch für andere Vereine wünschen“, lautete das Kompliment von zweitem Bürgermeister Severin Hirmer. Der Verein zählt derzeit 152 Mitglieder, davon 8 Neuzugänge.

Die vergangene Kirwa war ein Erfolg

Weiherhammer
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.