31.05.2021 - 15:36 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Schwanenfamilie am Weiherhammerer Beckenweiher

Schwanenfamilie in Weiherhammer.
von Siegfried BockProfil

„Seit Jahrzehnten sind Schwäne im Beckenweiher zu Hause. Und es gibt immer wieder eine Brut“, sagt der Vorsitzende des Landesbundes Vogelschutz, Adolf Küblböck, aus Weiherhammer. Die Schwanenfamilie zieht derzeit viele Besucher, vor allem Familien an, die dieses positive Naturerlebnis genießen. Die Kinder füttern sie gerne. Auf keinen Fall Brot füttern, rät Küblböck. Falsche Nahrung könnten die jungen Tiere noch nicht verdauen. Dies könne zu Problemen führen. „Deshalb sollte man mit Fütterungen zurückhaltend sein, wenn die Jungen im Küken-Stadium sind“

Leider sind wohl von den acht Jungen inzwischen nur noch fünf am Leben. Küblböck spricht hier von einer natürlichen Fluktuation. Es müsse nicht irgendein Beutegreifer gewesen sein. Fünf Junge seien laut Küblböck für die Arterhaltung schon ein sehr gutes Ergebnis. „Dass die Schwaneneltern ihren Nachwuchs verteidigen, ist ein natürliches Verhalten.“

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.