07.07.2019 - 15:29 Uhr
Weihermühle bei NeusorgOberpfalz

Architekt Gerhard Plaß aus Thiersheim stellte den Gästen der Einweihungsfeier detailliert die Maßnahme vor.
von Autor ÖTProfil

Eine besondere Ehre war es für Architekt Gerhard Plaß, "das vollendete Werk Ortsmitte Weihermühle mit einweihen zu dürfen". Der Planer betonte, eine Dorferneuerung sei kein Kurzstreckenlauf. Es bedürfe vom Start bis zur Vollendung großer Ausdauer und Beharrlichkeit. "Viele Beteiligte schufen hier ein gemeinsames Werk." Die Bürger hätten mit vielen Ideen und Tatkraft die Planung begleitet. Besonders hob er hier Richard Stock als örtlichen Beauftragten heraus.

Plaß stellte rückblickend fest, es sei das Ziel gewesen, die neue Mitte am Feuerwehrgerätehaus anzusiedeln. Feuerwehren seien Kulturträger des ländlichen Raums und Anknüpfungspunkt für Jung und Alt, Neubürger und Alteingesessene. Sie stünden für Gemeinsinn, Verantwortlichkeit und den Erhalt der Traditionen.

Ziel der Planungen war es ebenso, Geschichte mit Neuem zu verbinden. Nachdem die Keimzelle der Siedlung von Weihermühle am Höll- und Haidbach im Tal zur Fichtelnaab liegt, sollte der moderne Informationspavillon in Form eines Mühlrades zum Antrieb der Mühle gestaltet werden.

Deshalb stehen die roten Wasserschaufeln des Pavillons mitten im Verbindungsweg zur Bushaltestelle. Wie ein gewundener Bachlauf verbindet und erschließt der geschwungene Weg die neue Mitte entlang des Feuerwehrgerätehauses. Den äußeren Rahmen bilden eine Pflasterung und wassergebundene Decken als rollstuhlgerechte und barrierefreie Oberfläche. Mit ihnen werde inmitten der Siedlung ein neuer Ort mit Aufenthaltsqualität für Einheimische und Gäste geformt.

Ebenso bietet die Fläche Platz zum Feiern und zur Begegnung. Grünanlagen und Baumbepflanzungen rahmen sie ein. Ferner komme ein innovatives Beleuchtungskonzept zur Anwendung, das wegweisend für andere Kommunen sei. Architekt Plaß wünschte den beiden Gemeindeteilen Riglasreuth und Weihermühle ein gutes Miteinander.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.