11.03.2020 - 18:11 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Politik mit Humor gewürzt

Politik gibt es, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz beim Wahlkampfabschluss des SPD-Ortsvereins Wernberg-Köblitz am Sonntag im Gasthaus Sperl in Unterköblitz.

von Externer BeitragProfil

Trotz zahlreicher krankheitsbedingter Entschuldigungen konnte Vorsitzende MdB Marianne Schieder laut einer Pressemitteilung des Ortsvereins über 40 Anwesende begrüßen. Nach der Vorstellung der Kandidaten gingen die Mitglieder des Marktrats Christa Mösbauer, Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder, Zweiter Bürgermeister Alexander Werner und Christian Liebl auf das Programm ein.

Sie stellten dabei besonders den Wunsch nach einer Beratungsstelle im Rathaus zu Fragen von Pflege, Rente und sozialen Notlagen, einen für den Markt finanziell akzeptablen Umbau des Bahnhofs und der Realisierung der Halle für alle heraus. Landratskandidat Peter Wein bezeichnete die Kommunalpolitik als das Fundament des demokratischen Staates. Neben den klassischen Aufgaben der Daseinsvorsorge müssten alle großen Herausforderungen und drängenden Probleme wie Digitalisierung, Globalisierung und Klimaschutz vor Ort in den Gemeinden und Landkreisen angegangen werden. Über die Förderung erneuerbarer Energien, dem konsequenten Ausbau des ÖPNV und der Stärkung regionaler Wertschöpfung sei eines seiner Ziele ein Co2-neutraler Landkreis. Ein flächendeckendes leistungsstarkes Internet im gesamten Landkreis müsse endlich umgesetzt und der Einsatz für gut ausgestattete Schulen weiter auf höchstem Niveau fortgesetzt werden.

Schließlich gab es die Auflösung des Preisrätsels, das die SPD im Rahmen ihres Wahlkampfes verteilt hatte, und die Auslosung der Preise dazu. Martina Klinger gewann die Reise nach Berlin und Katharina Braun die Fahrt in den Landtag. Für einen gelungenen Abschluss des Abends sorgte das Duo "Schmarrnkerl und Funkerl". Mit humoristischen Texten zu bekannten Liedern nahmen die Musiker so manchen politischen Akteur aufs Korn.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.