27.12.2018 - 19:43 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Polizei findet zwölf Afghanen in Lastwagen

Mit Klopfzeichen machten die Afghanen auf sich aufmerksam. Schleuser schmuggelten die Menschen auf zwei Lastwagen. Die nichtsahnenden Lastwagenfahrer riefen selbst die Polizei.

Symbolbild

Wernberg-Köblitz. (ca) Zwölf junge Afghanen sind als "blinde Passagiere" illegal auf zwei Lastwagen nach Deutschland eingereist. Die beiden Lkw-Fahrer riefen selbst die Polizei, nachdem sie kurz nach Überfahren der Landesgrenze auf der A 6 Klopfzeichen aus ihren Anhängern hörten. Beamte der Polizeiinspektion Nabburg nahmen die zwölf Männer gegen 8 Uhr fest. Es handelte sich um ausweislose Afghanen im Alter von 18 bis 32 Jahren. Nach eigenen Angaben wurden die Männer an der serbisch-ungarischen Grenze von Schleusern auf die Lkw verteilt. Dazu schnitten die Schleuser die Planen auf. Als die jungen Männer sich sicher waren, in Deutschland zu sein, machten sie sich mit Klopfgeräuschen bemerkbar.

Alle Personen haben ein Schutzersuchen gestellt. Die Jugendlichen wurden an eine Jugendeinrichtung des Jugendamtes Cham übergeben, die Erwachsenen an die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Regensburg weitergeleitet. Die Ermittler der Bundespolizei Waldmünchen erhoffen sich eine Zuordnung sowie weitere Details zu bereits laufenden Ermittlungsverfahren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.