21.02.2019 - 13:17 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Programm, das Senioren gefällt

Zwei Jahre hat Anneliese Fiedler neben der Seniorengruppe St. Josef in Unterköblitz auch die Zusammenkünfte der älteren Bürger in St. Anna Wernberg mitbetreut. Das sollte kein Dauerzustand sein. Nun ist eine Lösung gefunden worden.

Anneliese Fiedler – hier beim Neujahrsempfang der Senioren – konzentriert sich wieder auf die Gruppe St. Josef.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

Als die Betreuung der Seniorennachmittage in St. Anna vor zwei Jahren vakant wurde, sprang Anneliese Fiedler ein, organisierte und gestaltete hier parallel zu St. Josef die Treffen. Sie tat das noch neben ihrem Amt als Seniorenbeauftragte der Marktgemeinde. In diesem Jahr hat sie einen Schnitt gemacht. "So lange ich sage, das geht schon, findet sich auch niemand." Auch wegen ihrem Enkeltöchterchen, das gerne die Oma bei sich hat, möchte sie ihr Engagement wieder auf die Gruppe in St. Josef konzentrieren.

In St. Anna Wernberg haben Elfriede Wicke, Gerti Loelgen und Monika Jäckel ohnehin schon die Bewirtung und Betreuung bei den Seniorennachmittagen mit gemanagt. Das werden die engagierten Frauen nun auch weiter jeden zweiten Mittwoch im Monat im Wernberger Pfarrheim machen. Und auf mehrere Schultern verteilt, kann die Aufgabe flexibler gehandhabt werden. Im Mittelpunkt steht die Geselligkeit. In erster Linie möchten sich die Senioren gut unterhalten. Doch für Programm ist bei den Zusammenkünften von 14.30 bis 17 Uhr ebenfalls gesorgt. Im März ist beispielsweise Bürgermeister Konrad Kiener zu Gast, im April thematisiert Religionspädagogin Heidi Braun Fastenzeit und Ostern. Mai, Juni, Juli und August sind den Wallfahrten vorbehalten, die von Ruhestandspfarrer Johannes Schlosser und Pfarrer Markus Ertl begleitet werden.

Anneliese Fiedler konzentriert sich wieder auf die Gruppe St. Josef im Pfarrheim in Unterköblitz. Die Senioren treffen sich am ersten Donnerstag eines jeden Monats von 14.30 bis 17 Uhr zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Doch es werden auch noch andere Unternehmungen angeboten.

Veranstaltungen der Seniorengruppe St. Josef:

7. März: Bürgermeister Konrad Kiener steht Rede und Antwort, berichtet aber auch aus dem Marktgeschehen; 14. März: Spielenachmittag; 4. April Kreuzwegandacht, begleitet von Firmlingen und Pastoralreferent Alfred Kick; 11. April: Einkehrtag im Johannisthal, gemeinsam mit der Gruppe St. Anna. Es referiert Direktor Manfred Strigl; 2. Mai: Maifeier mit den Kindergartenkindern, Aktiv-Nachmittag mit Geschichten und Liedern; 16. Mai Wallfahrt zum Mariahilfberg in Amberg mit Pfarrer Norbert Demleitner; 6. Juni: Erzählcafé (Witziges und Anekdoten) mit Maria Hirsch; 13. Juni: Wallfahrt; 4. Juli: Gedächtnistraining und praktische Übungen mit Petra Ihring; 11. Juli: Spielenachmittag; 18. Juli: Wallfahrt auf den Armesberg (Kemnath Stadt) mit Patoralreferent Alfred Kick; 1. August: großes Sommerfest, Aktiv-Nachmittag mit Geschichten, Liedern und Sommerbowle; 22. August: Wallfahrt; 5. September: „Wernberger Gschichten. Fromme Bauern, arme Herrgottsschnitzer, hungrige Schulkinder“ von und mit Josef Eimer; 19. September: Wallfahrt; 10. Oktober: „Genussvolles, bewusstes und gesundes Essen ab der Lebensmitte“, Vortrag von Johanna Baumann vom ALE mit Kostproben; 17. Oktober: Wallfahrt; 24. Oktober Spielenachmittag; 7. November: Basteln, Handarbeiten mit Rosalinde Kumeth und Helga Weiß; 3. Dezember: Adventfeier mit den Geschwistern Braun. Übrigens: Zu den Angeboten beider Gruppen sind alle Senioren willkommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.