22.03.2019 - 13:43 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Sieben Hauptsünden

Frauenbund und KAB Oberköblitz hatten zur fastenzeitlichen Besinnung mit dem Thema "Die sieben Hauptsünden" in die Kirche St. Josef eingeladen.

An der Andacht wirkten Anita Wiesent, Maria Hirsch, Marianne Schober – in der Mitte das Bild zur Trägheit – Bernhard Ponnath, Maria Schlögl und Künstler Ernst Umann (von links) mit.
von Externer BeitragProfil

Diese Besinnung bekam durch die Bilder des Künstlers Ernst Umann aus Neustadt a.d. Waldnaab eine besondere Atmosphäre. Der Künstler erläuterte Farben und Hintergründe, die ihn zu den Bildern inspiriert hatten und erklärte, dass der Bilderzyklus zu den Hauptsünden Hochmuth, Wollust, Habgier, Neid, Völlerei, Hass und Trägheit nur seine eigene Ansichten und Empfindungen wiedergebe. "Nach dem Bedeutungsverlust der Kirche in weiten Teilen unserer Gesellschaft stellt sich die Frage, wo die Menschheit einen Halt in der Welt, in der scheinbar alles machbar ist, findet, in der scheinbar alles machbar ist", so Ernst Umann.

Abwechselnd trugen die Lektoren zu den Hauptsünden Texte von Maria Hirsch vor und zur Untermauerung der Gedanken wurden Bibelstellen gelesen. Die musikalische Gestaltung hatte Willibald Butz mit passenden Orgelstücken. Mit Gedanken zum Thema "Meine Zeit - in dir, Herr" schloss Vorsitzende Maria Schlögl die Besinnung ab

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.