08.01.2020 - 16:14 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

SPD-Liste für die Kommunalwahl steht

Der Ortsverein Wernberg-Köblitz der SPD hat die Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert – viele alte, aber auch neue Gesichter sind auf der Liste zu finden.

Die Kandaten der SPD stellen sich vor. Im Bild Spitzenkandidatin MdB Marianne Schieder (vorne Dritte von rechts) sowie Kreisvorsitzender und Landratskandidat Peter Wein (vorne rechts).
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Zur Nominierungsversammlung der Kandidaten für den Marktrat im Gasthof Braun in Diebrunn konnte die Ortsvorsitzende MdB Marianne Schieder neben den Kandidaten und Gästen auch den Kreisvorsitzenden und Landratskandidaten Peter Wein begrüßen.

Keine Konkurrenz

Sie dankte den Kandidaten für ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Das sei ein Bekenntnis zur Demokratie, "die uns über 70 Jahre Frieden gebracht hat". In den Kommunen müssten auch Parteien vertreten sein, da die Bundes- und Landesgesetze umzusetzen seien. Auf der Liste stünden Kandidaten aus allen Ortsteilen, Altersgruppen und Berufen, darunter sechs Frauen, allerdings nicht aus den Dörfern, um den Landlisten nicht Konkurrenz zu machen.

Was im Markt ansteht

Marianne Schieder lobte den SPD-Ortsverein als zuverlässige Kraft in der Kommune, die derzeit vier Markträte und den Zweiten Bürgermeister stellt. Im Marktrat gebe es ein gutes Miteinander aller Parteien, auch mit dem neuen Bürgermeister, der einen guten Umgangsstil pflege. Schieder erläuterte noch einmal wichtige Themen und Probleme des Marktes, die es in der nächsten Periode zu lösen gebe, wie etwa Ganztagsschulangebot, neues Baugebiet, vorhandene Bauplätze und Leerstände nützen, Betreutes Wohnen anbieten, Seniorenberatungstelle einrichten, Hochwasserschutz und das Problem mit dem Bahnsteg günstig beheben.

Nachdem Kreisvorsitzender und Landratsratskandidat Peter Wein sich und sein Programm für den Kreistag vorgestellt hatte, wurden Marianne Schieder und Alexander Werner als Beauftragte für den Wahlvorschlag gewählt. Im Anschluss wurden die Kandidaten nacheinander gewählt, wobei sich jeder mit einem persönlichem Statement kurz vorstellte. Die Nachrückerin kommt bei einem Ausfall auf den letzten Platz.

Die Kandidaten:

Die Liste der SPD

Platz 1: Marianne Schieder, Juristin, MdB; 2: Alexander Werner, Bundespolizeibeamter; 3: Christa Mösbauer, Diözesansekretärin der KAB; 4: Christian Liebl, Projektleiter; 5: Lukas Klinger, Heilerziehungspfleger; 6: Johannes Winter, Zollbeamter; 7: Josef Schönberger, Bauzeichner; 8: Stefanie Rockinger, Speditionskauffrau; 9: Patrick Tischler, Studienrat Berufsschule; 10: Daniela Kastner, Diplom-Sozialpädagogin; 11: Michael Werner, Pflegepädagoge; 12: Florian Dotzler, Sozialwirt FH; 13: Anette Elsner, Gymnasiallehrerin; 14: Christian Widder, Oberbauleiter; 15: Sylvia Schärtl, Bürokauffrau; 16: Hans Klinger, Energieanlagenelektroniker; 17: Michael Hösl, Elektromeister; 18: Michael Farchmin, Industriemechaniker; 19: Willi Eimer, Pensionist; 20: Richard Klinger, Polizist; Nachrückerin:Renate Blau, Mitarbeiterin Logistik.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.