30.08.2020 - 10:18 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Unfall auf der A 93: Zwölfjähriger leicht verletzt

Eine 26-Jährige fuhr an der Anschlussstelle Wernberg-Köblitz trotz durchgezogener Verbotslinie vom Beschleunigungsstreifen direkt auf die linke Fahrbahn der A 93. Die Folge: Ein Unfall mit einem leicht verletzten Kind.

Bei dem Verkehrsunfall auf der A 93 wurde ein Zwölfjähriger verletzt.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

13000 Euro Schaden und ein leicht verletzter Zwölfjähriger: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 18.45 Uhr auf der A 93 bei Wernberg-Köblitz ereignete.

Eine 26-jährige Frau aus dem Raum Sulzbach-Rosenberg fuhr mit ihrem Pkw auf die A 93 in Fahrtrichtung Regensburg auf. Um einen Lkw zu überholen, zog sie direkt von dem Beschleunigungsstreifen auf den linken Fahrstreifen, obwohl dies – durchgezogene Linie – verboten ist. Sie übersah dabei den Pkw eines 37-jährigen Mannes, der ebenfalls auf der A 93 in südlicher Fahrtrichtung unterwegs war.

Der Mann konnte einen Zusammenstoß trotz eines Bremsmanövers nicht mehr verhindern. Im Pkw des Mannes befand sich noch sein 12-jähriger Sohn, welcher sich bei dem Zusammenstoß leicht verletzte. Er wurde ins Krankenhaus Weiden eingeliefert.

Mehr Polizeimeldungen aus der Region

Die Unfallverursacherin sowie der 37-jährige Mann blieben durch den Verkehrsunfall unverletzt. An beiden Autos entstand laut Polizeiinspektion Nabburg Sachschaden in Höhe von 13000 Euro. Das THW und die Feuerwehr Unterköblitz waren zur Unfallabsicherung vor Ort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.