30.06.2020 - 07:35 Uhr
MünchenOberpfalz

Wetter: Im Norden wolkig, im Süden sonnig

Die Menschen im Süden Bayerns können sich über mehr Sonne freuen. Im Norden des Freistaats hingegen meldet der Deutsche Wetterdienst überwiegend Wolken, in Franken kann es Regen geben.

Laut Deutschem Wetterdienst überwiegen Wolken im Norden Bayerns, im Süden hingegen wird es sonnig.
von Agentur DPAProfil

Nach einem regnerischen Start in die Woche können die Menschen in Bayern ihre Regenschirme am Dienstag getrost zu Hause lassen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleibt es trocken bei Temperaturen bis zu 20 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und 27 Grad im Chiemgau. Während sich die Menschen im Süden des Freistaats über mehr Sonne freuen dürfen, überwiegen im Norden Wolken. In der Nacht erwarten die Meteorologen in Franken etwas Regen.

"In Flammen" steht der Himmel am Sonntagabend, 28. Juni - Wetterexperte Andy Neumaier erklärt, was es mit dem Abendrot auf sich hat:

Weiden in der Oberpfalz

Vielfach sonnig soll der Mittwoch werden, nur im Norden des Freistaats und an den Alpen bleibt es bewölkt. In den Alpen erwartet der DWD Schauer und teils kräftige Gewitter, die im Laufe des Nachmittags auch in Schwaben und Unterfranken ankommen. Die Höchstwerte erreichen zwischen 24 und 30 Grad.

Der Wetterbericht des DWD

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.