13.09.2021 - 14:21 Uhr
Wetzldorf bei ErbendorfOberpfalz

„Bio-Genießen“-Zeit im Oktober

Die Preisträgerin der Bayerischen Bio-Erlebnistage 2020, die Öko-Modellregion Steinwald, geht auch heuer wieder mit „Bio-Genießen“ an den Start. Gastwirte versprechen kreative Menüs.

Die "Bio-Genießen"-Wochenende stehen. Steinwald-Allianz-Vorsitzender Bürgermeister Johannes Reger (sitzend, rechts) und die Projektmanager der Öko-Modellregion Elisabeth Waldeck (sitzend, links) sowie Günther Erhardt (Vierter von links) stellten mit den beteiligten Gastwirten das Programm vor. Mit auf dem Bild der Gastgeber der Vorstellung, Stefan Wenning (links).
von Jochen NeumannProfil

Auf dem Bio-Hühnerhof der Familie Wenning in Wetzldorf läutet die Öko-Modellregion Steinwald die dritte Runde "Bio-Genießen" ein. In sechs Restaurants kann an je einem Abend im Oktober wieder bio und regional geschlemmt werden. Bio-Eier und Bio-Gockel zum Beispiel aus Wetzldorf werden neben vielen anderen regionalen Bio-Produkten in dem ein oder anderen Menü zu genießen sein.

Spaß, Abenteuer, Kochkurse

Die Öko-Modellregion Steinwald ist mittlerweile bekannt für ihre vielfältigen Angebote in der Bio-Bewusstseinsbildung: Bio-Erleben mit Spaß und Abenteuer als Sommer-Freizeit-Programm, Bio-Kochkurse, Bio-Radltouren und die erste Bio-Meile in der Steinwald-Allianz.

Das Programm „Bio-Genießen“ für die Gaumenfreuden darf in der Aufzählung natürlich nicht fehlen. Bio-Produkte aus der Region werden von sechs Gastronomiebetrieben wieder zu wohlschmeckenden Mehr-Gänge-Menüs verarbeitet und in Szene gesetzt.

Die Termine stehen schon fest: im Pier 28 im Aribo-Hotel in Erbendorf am Freitag, 1. Oktober, im Gasthof Waldfrieden in Brand am Samstag, 2. Oktober, im Landgasthof Zum Hirschen in Rodenzenreuth am Freitag, 8. Oktober, im Restaurant Holzfellas in Wiesau am Samstag, 9. Oktober, im Restaurant Wiesend in Kulmain am Freitag, 15. Oktober und am Samstag, 16. Oktober, in der Altmugler Sonne bei Bad Neualbenreuth.

Bio aus der Region

Zu Genießen gibt es klingende Gerichte wie Sashimi vom Steinwälder Bio-Rind, Schaumsuppe vom Sellerie mit Bio-Rinderschinken, Desserts aus Bio-Mohn oder Bio-Heidelbeeren oder aus saisonalem Gemüse wie in einem Karottenkuchen mit Urkarotten. Auch Damhirsch, Heubraten vom Schwein oder Steinwaldgockel finden sich in den Menüs. Der Kreativität der Köche sind bei der Menü-Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt. Bedingung ist natürlich, dass die regional verfügbaren Bio-Produkte eine Hauptrolle spielen müssen.

Informationen zu den regionalen Zutaten in Bio-Qualität geben während des Abends die Projektmanager der Öko-Modellregion Steinwald. Mit dabei ist außerdem immer ein Erzeuger aus den Reihen der Bio-Betriebe im Steinwald, um vom Ökolandbau im Allgemeinen und der biologischen Wirtschaftsweise auf dem eigenen Hof zu berichten.

Die Projektmanager der Öko-Modellregion Elisabeth Waldeck, Günther Erhardt und Eva Gibhardt ziehen bereits nach zwei Jahren eine positive Bilanz und freuen sich auf die dritte Runde. „Wir wussten am Anfang nicht, ob bei unserer Idee 'Bio-Genießen' überhaupt Interesse seitens der Gastronomiebetriebe und auch der Gäste herrscht und freuen uns daher sehr darüber, wie gut das Programm angenommen wird.“ So beschreibt Projektleiterin Elisabeth Waldeck den Werdegang der Aktion. Sie gibt den Tipp, nicht allzu lange mit einer Reservierung zu warten. „Denn sonst könnte man auf der Warteliste landen.“

„Liebe geht durch den Magen“, merkt der Vorsitzende der Steinwald-Allianz, Bürgermeister Johannes Reger, zum kulinarischen Programm an. „Ein guter Ansatz, Leute auf bio und regionale Lebensmittel aufmerksam zu machen.“ Einen Dank sprach er allen Wirten aus, die sich heuer bei „Bio-Genießen“ beteiligen.

Bayernweit 160 Veranstaltungen

Die Idee der „Bio-Genießen“-Tage fand auch Gefallen bei der Jury der Bayerischen Bio-Erlebnistage. „Bio-Genießen“ bekam von der Landesvereinigung für Ökologischen Landbau in Bayern den Preis für eine der schönsten Veranstaltungen 2020 in der Kategorie der Gemeinschaftsveranstaltung verliehen.

Die Bio-Erlebnistage finden bayernweit jedes Jahr von Ende August bis Mitte Oktober statt und vermitteln mit über 160 Veranstaltungen von diversen Bio-Betrieben und Bio-Akteuren für Groß und Klein unterhaltsam Wissen rund um den Öko-Landbau. Die Öko-Modellregion ist mit ihren Programmen Bio-Erleben und Bio-Genießen sowie der ersten Bio-Meile in der Steinwald-Allianz mit vertreten.

Alle Informationen zu „Bio Genießen 2021“ mit detaillierten Angaben zu Anmeldung und Preisen sind in einem Faltblatt zusammengefasst. Dieses ist bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben, in der Geschäftsstelle der Steinwald-Allianz oder als Download im Internet erhältlich.

Mohnblüte im Steinwald lockt Menschen und Scharen von Insekten

Bärnhöhe bei Friedenfels

Alle Infos zu „Bio Genießen 2021“

"Bio-Genießen" läuft vom 1. bis 16. Oktober.

„Wir wussten am Anfang nicht, ob bei unserer Idee 'Bio-Genießen' überhaupt Interesse seitens der Gastronomiebetriebe und auch der Gäste herrscht und freuen uns daher sehr darüber, wie gut das Programm angenommen wird.“

Projektleiterin Elisabeth Waldeck

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.