28.03.2019 - 13:34 Uhr
Wetzldorf bei ErbendorfOberpfalz

Herzsolo statt Löschschaum

Beim Preisschafkopf der Feuerwehr kämpften wieder Jung und Alt, Frauen und Männer um Punkte. Den ersten Platz, der mit einem Ster Brennholz prämiert war, belegte Alfons Trißl.

Vorsitzender Willi Kraus (links) und zweiter Vorsitzender Franz Wenning (rechts) mit den Gewinnern des Preisschafkopfs der Feuerwehr (von links) Nico Haberkorn, Pfaben, Carina Janner, Johannes Murr, Franz Bauer jun., Alfons Trißl und Alfons Janner.
von Jochen NeumannProfil

Im Feuerwehrhaus organisierte Vorsitzender Willi Kraus bereits zum 16. Mal den internen Preisschafkopf. Zwei mal 30 Spiele wurden an 8 Tischen gespielt. Erlaubt waren Solo und Rufspiele. Den ersten Preis holte sich Alfons Trißl mit 95 Punkten. Ihm war ein Ster Brennholz sicher. Platz zwei mit 94 Punkten ging an Franz Bauer junior. Er bekam einen Weizenbiergeschenkkorb. Über einen Gutschein für ein Steakessen für zwei Personen freute sich Nico Haberkorn aus Pfaben mit 92 Punkten. Johannes Murr freute sich mit 87 Punkten über den vierten Platz. Er nahm einen Gutschein für Rehfleisch mit nach Hause.

Der Trostpreis, eine Gans, ging an Alfons Janner (43 Punkte). Die beste Frau war Carina Janner. Vorsitzender und Organisator Willi Kraus bedankt sich bei allen Spendern für die Preise. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden noch bis nach Mitternacht die Karten geklopft.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.