01.07.2021 - 11:47 Uhr
WiesauOberpfalz

Von Baugebiet bis Notkommandanten

Die Feuerwehr Schönhaid-Leugas arbeitet aktuell mit einem Notkommandanten-Gespann. Ein Thema im Gemeinderat Wiesau, der sich auch über die Fortschritte im Baugebiet "Kreuzberg Ost - Am Sonnenhang" informierte.

Die Erschließung des Baugebiets "Kreuzberg Ost - Am Sonnenhang" schreitet voran. Davon überzeugten sich auch die Wiesauer Markträte. Der jüngsten Sitzung ging eine Besichtigung der Baustelle voran.
von Werner RoblProfil

Wie vielfältig die Themen in einer Gemeinderatssitzung sein können, zeigte auch das jüngste Treffen. Bei einer Baustellenbegehung interessierten die Erschließungsarbeiten im Baugebiet "Kreuzberg Ost - Am Sonnenhang". Fazit: Es geht vorwärts. Das Wohngebiet umfasst zehn Parzellen mit einer Fläche von 600 bis 800 Quadratmetern. Die Erschließungskosten inklusive Straßenbau, Breitband und zehn Straßenlampen mit energiesparenden und insektenfreundlichen LED-Leuchtmitteln betragen rund 740.000 Euro.

Die Ernennung von Notkommandanten war ein weiterer Tagesordnungspunkt im Marktgemeinderat. Die Schönhaider Feuerwehrleute Christian Schön und Benedikt Scholz sind Erster beziehungsweise Zweiter Kommandant. Die regulären Amtszeiten der beiden Führungskräfte der aktiven Wehr sind inzwischen überschritten. „Eine turnusgemäße Kommandantenwahl konnte aufgrund der Corona-Pandemie jedoch nicht rechtzeitig durchgeführt werden“, bedauerte Bürgermeister Toni Dutz in der Sitzung der Wiesauer Gemeinderäte. Das Marktoberhaupt ergänzte: „Wäre eine Dienstversammlung – trotz Pandemie – gestattet und durchgeführt worden, hätte das Risiko einer Corona-Infektion bestanden.“ Gedanklich malte Dutz folgendes Szenario: „Wäre ein Mitglied erkrankt, hätte man die aktive Wehr komplett in Quarantäne stecken müssen.“ Toni Dutz spann den Faden weiter und folgerte: „Somit wäre jedoch die Einsatzbereitschaft der Wehr nicht mehr gewährleistet gewesen.“

Eine geheime und schriftliche Wahl konnte aus den genannten Gründen also nicht stattfinden. Einfließen ließ der Rathauschef an anderer Stelle auch Hintergrundinformationen: „Eine Video- oder Briefwahl ist laut Satzung nicht zulässig. Die Lösung heiße Notkommandanten. Rechtlich berief man sich auf den Artikel 8, Absatz 2, im Bayerischen Feuerwehrgesetz, wo diese Möglichkeit verankert ist. „Dies ist auch bereits in mehreren Gemeinden mit derselben Problematik so geschehen“, untermauerte Dutz. Die davon Betroffenen, Erster Kommandant Christian Schön und Zweiter Kommandant Benedikt Scholz, wurden rechtzeitig informiert. „Beide haben der Bestellung zu Notkommandanten bereits zugestimmt“, schob Dutz nach und versicherte: „Sobald eine reguläre Kommandantenwahl stattfinden kann, wird diese durchgeführt.“

Man werde das Landratsamt darüber informieren. „Zeitnah werden wir mit der Freiwilligen Feuerwehr Schönhaid-Leugas ein Gespräch führen, wann und wie eine Dienstversammlung mit Kommandantenwahl durchgeführt werden kann“, versicherte Bürgermeister Dutz, bevor er um das Votum des Marktrates bat. Einstimmig sprach sich das Gremium dafür aus, Christian Schön und Benedikt Scholz zu (zeitlich befristeten) Notkommandanten der Feuerwehr Schönhaid-Leugas zu bestellen.

Hier ein weiterer Bericht zur Sitzung des Marktgemeinderats Wiesau

Wiesau

„Sobald eine reguläre Kommandantenwahl stattfinden kann, wird diese durchgeführt.“

Bürgermeister Toni Dutz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.