21.02.2020 - 13:37 Uhr
WiesauOberpfalz

Freie Wähler: Tempo 30 in der Hauptstraße

Zur Sicherheit der Mädchen und Jungen, die den Kindergarten St. Elisabeth besuchen, fordern Bürgermeisterkandidat Markus Schäffler und Marktrat Franz Dürrschmidt von den Freien Wählern eine sofortige Begrenzung auf Tempo 30.

FW-Bürgermeisterkandidat Markus Schäffler (links) und FW-Marktrat Franz Dürrschmidt drängen auf eine sofortige Einführung von Tempo 30 beim Kindergarten.
von Externer BeitragProfil

Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll einer Pressemitteilung der Freien Wähler zufolge in der Hauptstraße von der Kreuzung mit der Bahnhofstraße bis zur Kreuzung mit der Egerstraße gelten. Franz Dürrschmidt war bereits der Initiator der grünen Sicherheitsmännchen 2019 an neuralgischen Verkehrspunkten in Wiesau, die die Verkehrsteilnehmer zu reduzierter Geschwindigkeit anregen sollen, heißt es in der Pressemitteilung.

FW-Bürgermeisterkandidat Markus Schäffler mahnt: "Muss erst etwas Schlimmes passieren, dass wir hier reagieren?" Seiner Meinung nach hätte das schon vergangenes Jahr im Zuge der Neugestaltung der Hauptstraße erfolgen müssen. Kindergartenkinder, die bei Abholung durch ihre Eltern oder Angehörigen ihren Bewegungsdrang ausleben wollen, lassen sich nicht durch das existierende zehn Meter lange Geländer stoppen, so Schäffler in seiner Stellungnahme. "Mehrere Eltern, die dazu befragt wurden, bestätigen das vehement."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Fritz Holm

Dieser Artikel steht seit über einer Woche nahezu unverändert auf Facebook. Das Thema wird vom Autor Markus Schäffler zu Wahlkampfzwecken instrumentalisiert und vom Neuen Tag ohne redationelle Prüfung veröffentlicht.

23.02.2020