16.07.2019 - 17:02 Uhr
WiesauOberpfalz

IHK-Prüfung in Wiesau gemeistert

Die Abschlussprüfung der Aufbereitungs-/Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erden-Industrie haben die Schüler in Wiesau gemeistert. Die Schüler waren dazu aus vielen Teilen Deutschlands angereist.

Klassenleiter Norbert Scharnagl (rechts) gratuliert zusammen mit Fachbereichsleiter Jürgen Böckl und stellvertretendem Schulleiter Thomas Metzler den Preisträgern Mario Raith, Marcus Dietrich, Jonas Ringelmann, Richard Seidel, Thomas Weinzettel und Pascal Becking (von links).
von Externer BeitragProfil

Die Aufbereitungs- und Verfahrensmechaniker sind am Beruflichen Schulzentrum in Wiesau zur Prüfung angetreten. 58 Auszubildende der zwölften Jahrgangsstufe, die aus verschiedenen Regionen in Deutschland in Wiesau zusammenkommen, haben im Schuljahr 2018/2019 ihre Ausbildung mit der IHK-Facharbeiterprüfung abgeschlossen. Zwölf Auszubildende waren zum Halbjahr fertig, die übrigen Auszubildenden zogen nun nach.

Die Prüfungsaufgaben waren nach einer Mitteilung der Schule wieder sehr anspruchsvoll. Sie wurden von einem überregionalen Ausschuss erstellt und waren an allen Ausbildungsstandorten gleich. Die Ergebnisse an der Berufsschule waren nach Mitteilung der Schule bei den Prüflingen zum Halbjahr zufriedenstellend und jetzt bei der Sommerprüfung überwiegend gut bis sehr gut. "Die Praxisprüfung fällt hier in vielen Fällen besser aus als die Kenntnisprüfung", so die Schule.

In einer kleinen Feierstunde wurden die Prüfungsbesten der Fachgruppen sowie die Klassenbesten geehrt und mit dem Buch "Was ich so denk" des Kommandanten der Altneihauser Feierwehrkapell'n, Norbert Neugirg, belohnt. Schul- und Verbandspreisträger sind Mario Raith (Zwiesel/Bayern), Marcus Dietrich (Kehl/Baden-Württemberg), Jonas Ringelmann (Essleben/Bayern), Richard Seidel (Karlsruhe/Baden-Württemberg), Thomas Weinzettel (Hemau/Bayern) und Pascal Becking (Hochstetten/Rheinland-Pfalz).

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.