07.04.2021 - 15:03 Uhr
WiesauOberpfalz

Kindergarten St. Josef Wiesau: Förderverein verspricht tatkräftige Unterstützung

Schon 2019 hatten sich engagierte Eltern zusammengefunden, die sich durch die Arbeit im Elternbeirat des Kindergartens St. Josef Wiesau kannten. Die Ideen werden seit einer Weile in einem Förderverein umgesetzt, der sich jetzt vorstellte.

Geleitet wird der Förderverein „Kindergarten Sankt Josef e. V.“ von Vorsitzender Iris Thoma und Stellvertreterin Nadine Koller (Bildmitte, von rechts). Bei der offiziellen Vorstellung waren auch Pfarrer Markus Nees (links) und Bürgermeister Toni Dutz (Zweiter von rechts) dabei.
von Werner RoblProfil

Auf einen Förderverein kann seit einiger Zeit der Kindergarten St. Josef Wiesau zählen. „Ziel ist es, den Kindergarten auch über die Aufenthaltszeit unserer Mädchen und Buben hinaus zu unterstützen“, erklärte die zur Vorsitzenden gewählte Iris Thoma aus Triebendorf bei einem Pressetermin zur Vorstellung des Vereins. Mit dabei waren auch Pfarrer Markus Nees, Bürgermeister Toni Dutz und Vertreter der Einrichtung und der Verwaltung.

Ein Elternbeirat unterliege einem häufigen Wechsel, so Thoma. Zudem hätten dessen Mitglieder immer wieder bedauert, dass sie aufgrund ihres Ausscheidens, bedingt durch den Schuleintritt ihrer Kinder, keine Möglichkeit mehr gehabt hätten, in der Fichtenschachter Einrichtung aktiv mitzuwirken. So sei etwa die Teilnahme am Bürgerfest 2019, bei dem die Gemeinschaft Kindercocktails anbot, laut Thoma sehr erfolgreich gewesen. "Die große Resonanz lieferte uns den Beweis, dass es viele Möglichkeiten gibt, durch Tatkraft und Engagement Geld zu generieren, um die Einrichtung zu fördern bzw. zu unterstützen." Die Kindergartengemeinschaft bestehe nach Auffassung des Fördervereins nicht nur aus Personal und Kindern. "In der Verantwortung stehen auch die Eltern", betonte Thoma. Man betrachte den Förderverein als weiteres Plus und gewinnbringenden Baustein.

Erheblicher Mehraufwand

"Für das pädagogische Personal bedeutet es oft einen erheblichen Mehraufwand, Aktionen oder Festlichkeiten außerhalb des normales Alltags zu organisieren", erklärte Iris Thoma. Dem Förderverein sei es daher ein Anliegen, sich "mit Engagement und Freude unterstützend einzubringen".

Der formale und rechtliche Rahmen wurde mit der Vereinsgründung und einer entsprechenden Satzung geschaffen. Nach mehreren Behördengängen und einer erzwungenen Corona-Auszeit war der Verein am 26. August 2020 unter dem Namen "Förderverein Kindergarten St. Josef e. V." vom Amtsgericht Weiden ins Vereinsregister eingetragen worden.

"Wir möchten die Einrichtung durch die Anschaffung oder Erneuerung von pädagogischem Material unterstützen und auch Ausflüge und vom Kindergarten geplante Aktionen subventionieren."

Fördervereinsvorsitzende Iris Thoma

Die Mitglieder wünschen sich, dass zahlreiche Eltern, Familienangehörige und weitere engagierte Wiesauer den für jeden offenen Verein unterstützen. "Wir brauchen Mitglieder, um bestehen zu können", betonte Iris Thoma. Wer nicht gleich Mitglied werden wolle, könne auch spenden oder bei geplanten Aktionen mithelfen. Darüber hinaus wünsche man sich ein offenes Ohr beim Träger und der Kommune. "Nur so kann eine unkomplizierte Zusammenarbeit bei künftigen Projekten und Anliegen oder beim öffentlichem Wirken des Vereins gewährleistet werden", so Thoma.

Einrichtung, Material, Ausflüge

Mitgliedsbeiträge, Spenden und das bei Aktionen erwirtschaftete Geld kommen laut Iris Thoma ausschließlich den Kindern bzw. dem Kindergarten zugute. "Wir möchten die Einrichtung durch die Anschaffung oder Erneuerung von pädagogischem Material unterstützen und auch Ausflüge und vom Kindergarten geplante Aktionen subventionieren", erklärt die Vorsitzende.

Nach Angaben der Marktverwaltung wurden zwischen 2013 und 2020 rund 8400 Euro allein für die Ausstattung der Einrichtung in Fichtenschacht in die Hand genommen. Zudem flossen laut Bürgermeister Toni Dutz aus verschiedenen Töpfen insgesamt 336 809 Euro (288 256 Euro für kindbezogene Förderung, 37 200 Euro an Elternbeiratszuschüssen und 11 353 Euro für U 3-Kinder ).

In Wiesau entsteht ein dritter Kindergarten

Wiesau
Hintergrund:

Vorstand und Spendenkonto des Fördervereins

  • Zum Vorstand des Kindergarten-Fördervereins zählen neben Vorsitzender Iris Thoma deren Stellvertreterin Nadine Koller, Kassiererin Kathrin Sturm, Schriftführer Markus Thoma sowie Marco Schuller und Barbara Dietz.
  • Um die Internet-Präsenz kümmert sich Christian Michl, die Seite ist bald unter www.fv-kiga-stjosef-wiesau.de erreichbar.
  • Spenden können auf ein Konto bei der Volksbank-Raiffeisenbank Nordoberpfalz einbezahlt werden (IBAN: DE91 7539 0000 0000 488933).

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.