26.10.2020 - 15:01 Uhr
WiesauOberpfalz

Küchenbrand in Wiesau: Rauchmelder alarmiert Bewohner im Nachbarhaus

Als die Feuerwehr eintraf, stand die Küche schon in Flammen. Dass es bei rund 30.000 Euro Schaden blieb, ist wohl einem Rauchmelder zu verdanken.

Zu einem Küchenbrand mussten die Feuerwehrkräfte in die Fichtenstraße ausrücken.
von Werner RoblProfil

Kurz nach 10.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wiesau, Schönhaid-Leugas und Mitterteich am Montag zu einem Einfamilienhaus in der Wiesauer Fichtenstraße gerufen. Die Einrichtung der Küche war in Brand geraten, während die Bewohner sich im Haus nebenan aufhielten. Das Ehepaar bemerkte das Feuer trotzdem, weil der installierte Rauchmelder nicht zu überhören war.

Schuld am Ausbruch des Brandes war offenbar ein technischer Defekt in der Spülmaschine. Die alarmierten Feuerwehrkräfte brachten das Feuer rasch unter Kontrolle und versorgten das verqualmte Wohnhaus mit Frischluft. Vor Ort war auch eine Streife der Polizeiinspektion Tirschenreuth. Vorsorglich wurde ein Rettungsfahrzeug des BRK an die Einsatzstelle beordert, doch es gab keine Verletzten. Eine erste Schätzung geht von 30.000 Euro Schaden aus.

Ein Toaster setzte in Dietfurt eine Küche in Brand

Dietfurt an der Altmühl

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.