18.04.2019 - 14:24 Uhr
WiesauOberpfalz

Motiviert und engagiert

Die Mitglieder des TB Jahn haben Gerhard Priemer erneut an die Vereinsspitze gewählt. Bürgermeister Toni Dutz erfreut in der Jahresversammlung mit einer positiven Nachricht. Aber es gibt auch kritische Töne.

Das TB-Jahn-Führungsteam besteht aus Gerhard Priemer, Hermine Kellner, Susanne Weiser, Monika Schraml, Norbert Weiser, Karl Schuller und Wolfgang Schatzberger (von rechts). Bürgermeister und beratendes Mitglied Toni Dutz (links) gratulierte zur Wahl.
von Werner RoblProfil

Die Jahreshauptversammlung beim 773 Mitglieder starken TB Jahn ist stets etwas Besonderes und mit der Übergabe von Sportabzeichen verbunden (Bericht folgt). Auch Neuwahlen und die Themen Beitragserhöhung und Satzungsänderung standen auf der Tagesordnung des Mitgliedertreffens, zu dem man auch Bürgermeister Toni Dutz und den BLSV-Kreisvorsitzenden Andreas Malzer aus Konnersreuth eingeladen hatte.

Lange gesträubt

Malzer erinnerte an die neuen Prüfungsverordnungen auf sportlicher Ebene. "Wir haben uns lange dagegen gesträubt." Leider müsse man sich aber den Forderungen beugen, lautete Malzers Fazit. Angesichts der großen Teilnehmerzahl bei den Sportabzeichen, insbesondere bei den Jugendlichen, äußerte sich der BSLV-Kreischef zufrieden. Ohne Vorbereitung, fleißiges Training und ohne die Mitwirkung der Übungsleiter sei dies nur schwer schaffbar. "Leider wollen das längst nicht mehr alle", bedauerte Malzer die immer weniger werdende Bereitschaft, dafür einen Teil der Freizeit zu opfern.

Energetische Sanierung

Eine baldige Sanierung des Sportzentrums versprach Bürgermeister Toni Dutz dem größten Verein Wiesaus in seinem Grußwort. "Der Zuschuss ist schon genehmigt", verkündete er mit Blick auf die ins Auge gefasste energetische Sanierung. Der Umbau sorgt auch für Barrierefreiheit. Zeitnah modernisieren werde man die Beregnungsanlagen an den Sportstätten, versprach Toni Dutz, der im August zum Ehrenmitglied des TB ernannt worden war. "Ich bin stolz, auf einer Stufe mit den Ehrenmitgliedern Beppo Sertl und Sigi Thoma stehen zu dürfen."

Stets zur Stelle

Aus den Sparten berichteten Regina Göths (Aikido), Sabine Schnurrer (Leichtathletik) und Guido Wystrichowski (Ski und Inliner). Die Abteilung Tennis wurde von Klaus Wittmann, Tischtennis von Beppo Sertl und Turnen von Astrid Maurer vertreten. Die Berichte für Volleyball und Wandern legten Martin Putzlocher und Lisa Schuller vor. Erinnert wurde an eine Mai- und eine Kirchweihwanderung, auch an die Weihnachtsfeier und das kurzweilige Miteinander während des Jahres. Der TB ist nicht nur ein sportlicher, sondern auch ein gesellschaftlicher Aktivposten. Ob Bürgerfest, Weihnachtsmarkt oder Nordgautag: "Wir sind dabei", erklärte Vorsitzender Gerhard Priemer in seinem Jahresrückblick.

Erster Vorsitzender des TB Jahn Wiesau bleibt Gerhard Priemer. Zu dessen Stellvertreterin wurde Hermine Kellner bestimmt. Die Aufgaben des Oberturnwartes übernimmt Wolfgang Schatzberger. Schatzmeister wurde Norbert Weiser, seine Frau Susanne hatte man zur Schriftführerin bestellt. Die Kasse prüfen Monika Schraml und Karl Schuller. Beisitzer und Turnräte sind: Martina Wystrichowski, Klaus Herneczky, Lisa Schuller, Uwe Heider, Konrad Weiß und Thomas Ehrenfried, der auch die Mitgliederverwaltung betreut. Bei den Wahlen wurden die Spartenleiter bestätigt: Aikido Regina Göths, Leichtathletik Sabine Schnurrer, Ski/Inliner Guido Wystrichowski, Tennis Klaus Wittmann, Tischtennis Beppo Sertl, Turnen Astrid Maurer, Volleyball Martin Putzlocher, Wandern Lisa Schuller.

Höhepunkt sind in der Jahresversammlung stets auch Ehrungen für herausragende Leistungen. Neben den Jubiläumssportabzeichen an Eva Burger (10. Jugendsportabzeichen in Gold), Lisa Schuller (30. Sportabzeichen in Gold) und Helmut Effenberger, der zum 40. Mal erfolgreich war, stand auch die Verleihung der DLV-Bestennadeln auf dem Programm. Ausgezeichnet wurde damit Stella Behnke (U20) in Gold. Die Ehrung in Bronze (U18) erhielt Pia Schraml. 14 Jahre lang war Stefan Klinger als Oberturnwart tätig. Für seine Verdienste bedankte sich Vorsitzender Priemer im Namen des Turnrates. Das Amt des Kassenprüfers bekleidete Albert Mois 25 Jahre lang, der dafür mit der BLSV-Verdienstnadel ausgezeichnet wurde.

Hintergrund:

Vorfreude aufs Gründungsjubiläum

Man müsse sich langsam Gedanken über das 100. Vereinsjubiläum machen, bat TB-Vorsitzender Gerhard Priemer in der Jahresversammlung um Ideen für das große Fest im Jahr 2021.

Einen Einblick in die vorbildlich geführte Kasse gewährte Schatzmeister Norbert Weiser. "Mehr Ausgaben als Einnahmen", lautete die Bilanz. Weiser erklärte, dass die Heizungssanierung im Tennisheim, zudem auch die vermehrten Ausgaben bei den Wettkämpfen, zu denen man sich verstärkt angemeldet hatte, deutlich zu Buche schlugen.

Einstimmig auf den Weg gebracht wurde daher eine gestaffelte Beitragsanpassung, zudem eine Satzungsänderung, die bereits den Turnräten vorgestellt und von ihnen genehmigt worden war. "Damit sichern wir die Gemeinnützigkeit", erläuterte Vorsitzender Gerhard Priemer die Ziele der Neuformulierung, die nun dem Finanzamt, dem Amtsgericht und anschließend dem BLSV vorgelegt wird. Die neue Satzung könne auch auf der Vereinshomepage eingesehen werden.

Den Abschluss der TB-Jahreshauptversammlung bilden stets die besonderen Ehrungen durch BLSV-Kreisvorsitzenden Alexander Malzer (links) und Turnerbund-Vorsitzenden Gerhard Priemer (Dritter von rechts).
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.