10.01.2021 - 15:18 Uhr
WiesauOberpfalz

Neuschnee lockt zum Burgenbau in Wiesau

Die weiße Pracht, die Träume wahr werden lässt, nutzte die Familie Lindner für den Bau einer Ritterburg aus Schnee. Bestaunen kann man sie am Wiesauer Teichelbergweg.

Die „Teichelberg-Burg“ ziert seit einigen Tagen einen Garten. Errichtet wurde das winterliche Anwesen von der Familie Lindner. Im Bild Ben, Bettina und Mailo Lindner (von links).
von Werner RoblProfil

Vor knapp einem Vierteljahr zog Familie Lindner von Mitterteich nach Wiesau, um sich am Teichelbergweg den Wunsch nach einem Haus samt Grundstück zu erfüllen. Mit vereinten Kräften ließ die junge Familie jetzt dort – zwei Tage nach Dreikönig – eine Ritterburg aus frisch gefallenem Schnee entstehen. Den Zeitaufwand, den die Eltern Bettina und Martin, unterstützt von den Söhnen Ben und Mailo, dafür benötigten, bezifferte die junge Mama auf mehr als drei Stunden. Als Formgeber für die „Ziegelsteine“ diente ein rechteckiger Behälter aus Kunststoff. Darin entstand das Baumaterial in Form von festgedrückten weißen Klötzen, die nach und nach aneinandergefügt wurden.

Im Gespräch mit Oberpfalz-Medien hegte Bettina Lindner die Hoffnung, dass die kleine „Teichelberg-Burg“ das Tauwetter einige Zeit überstehen wird, damit das winterliche Anwesen noch recht lange die Anwohner des Teichelbergweges, freilich auch die Schneeburg-Besitzer erfreuen wird. Bewacht wird das Grundstück, samt ihrer Bewohner, von einem Schneemann, der bereits vor einigen Tagen wenige Meter neben der neuen Burg aufgestellt wurde. Der Wächter war, wie Bettina Lindner im Gespräch versicherte, einige Zeit auch beleuchtet. Möglich machten dies einige Knicklichter, mit denen man den kugeligen Herrn für kurze Zeit ausgestattet hatte.

Jede Menge Bilder von Schneemännern

Neustadt an der Waldnaab

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.