11.07.2020 - 12:52 Uhr
WiesauOberpfalz

Unfall auf der A93: Unter "Ausfahrt"-Schild hindurchgeschlittert

Eine junge Frau wollte die Autobahnausfahrt bei Wiesau nehmen - aber statt abzufahren schlitterte sie mit ihrem Auto unter dem "Ausfahrt"-Schild hindurch. Sie verletzte sich nicht, ihr Opel allerdings musste abgeschleppt werden.

Symbolbild
von Roland WellenhöferProfil

In der Nacht auf Samstag fuhr eine 33-jährige Opelfahrerin aus dem Landkreis Neustadt/WN auf der A 93 in Richtung Süden. Offenbar wollte sie bei Wiesau die Autobahn verlassen - doch der Verzögerungsstreifen reichte nicht aus, um ihr Auto abzubremsen. Die junge Frau bekam die Kurve nicht, fuhr in der Ausfahrt geradeaus weiter und unter dem blauen „Ausfahrt“-Schild hindurch. Dann schlitterte sie rechts neben der Leitplanke weiter und fuhr eine orangefarbene Notrufsäule um, bis sie schließlich an einer Leitplanke hängenblieb. Die junge Frau blieb unverletzt. Ihr Fahrzeug wurde jedoch erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Wiesau sperrte zusammen mit der Feuerwehr Falkenberg die Anschlussstelle und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizei Weiden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.