12.05.2022 - 14:16 Uhr
WiesauOberpfalz

Vertrag für neuen Kindergarten in Wiesau nun unter Dach und Fach

Die Bauarbeiten für den neuen Kindergarten in Wiesau sind in vollem Gange. Für den künftigen Betrieb gibt es jetzt auch eine schriftliche Vereinbarung mit dem Träger. Unterzeichnet wurde sie im Wiesauer Rathaus.

von Werner RoblProfil

Die neue Kindertagesstätte in Wiesau nimmt Formen an. Und das in zweierlei Hinsicht: Die inzwischen fertiggestellte Beton-Bodenplatte zeigt bereits die Ausmaße, die die Einrichtung einmal haben wird. Und auch in vertragsrechtlicher Hinsicht ist ein wichtiger Schritt getan: Der Dienstleistungsvertrag zwischen den Partnern Marktgemeinde Wiesau und BRK-Kreisverband Tirschenreuth wurde nun im Sitzungssaal des Wiesauer Rathauses unterzeichnet. Vertreten wurde der Markt Wiesau von Bürgermeister Toni Dutz und dem Geschäftsleiter im Rathaus, Thomas Weiß. Die Unterschrift für den BRK-Kreisverband Tirschenreuth leistete dessen Geschäftsführer Holger Schedl.

Im Vertrag festgehalten ist die Trägerschaft durch den BRK-Kreisverband und die Schaffung von je zwei Kindergarten- und Krippengruppen. Wörtlich heißt es in der einleitenden Präambel der Vereinbarung: „Um die bedarfsgerechte Ausstattung mit Kinderbetreuungsplätzen sowohl entsprechend den gesetzlichen Vorgaben als auch und insbesondere den kommunalpolitischen Zielsetzungen des Marktes Wiesau sicherzustellen und dem Wunsch- und Wahlrecht von Eltern auf ein plurales Angebot von Kindertageseinrichtungen zu entsprechen, hat sich der Markt Wiesau entschlossen, die Betriebsträgerschaft des neu zu errichtenden Kinderhauses in Wiesau dem BRK zu übertragen.“ Mit der Vereinbarung erklärt sich das BRK bereit, die Betriebsträgerschaft eigenverantwortlich zu übernehmen, das notwendige Fachpersonal anzustellen und einen reibungslosen Betriebsablauf zu sichern. Das Grundstück an der Andreas-Thoma-Straße stellt die Marktgemeinde Wiesau zur Verfügung. Darauf errichtet der Investor Ziegler Holding GmbH die neue Kindertagesstätte. Eine Eigentumsübertragung an den Mieter, das BRK, wurde laut Paragraf 3 des Vertrags ausgeschlossen.

Am 1. September wird die neue Kindertagesstätte, auch wenn bis dahin das Gebäude noch nicht fertig sein wird, offiziell an den Start gehen. Ermöglicht wird dies durch eine Übergangslösung im ehemaligen Sparkassengebäude. Im Hinblick auf die Zwischenlösung sprach Bürgermeister Toni Dutz nach der Vertragsunterzeichnung von einem „kindgerechten Ausbau“ der vorhandenen Räume im früheren Bankgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zum „Haus für Kinder Sankt Elisabeth“.

BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl verwies auf die Anmeldemöglichkeit, um sich unter der Telefonnummer 09634/4599990 (von 8 bis 16 Uhr) einen Platz im neuen und auf der Reggio-Pädagogik basierenden Kindergarten zu sichern. Zudem wurde im Internet (www.kvtirschenreuth.brk.de) ein Anmeldeformular bereitgestellt.

Mehr zum Bau der neuen Kindertagesstätte in Wiesau

Wiesau
Hintergrund:

Der neue Wiesauer Kindergarten

  • Angebot: 2 Kindergarten-Gruppen und 2 Kinder-Krippen für insgesamt 74 Kinder.
  • Konzept: Ausprobieren, experimentieren, Empfindungen in vielfältiger Form zum Ausdruck bringen.
  • Planungsinhalte: Verschiedene Werkstätten, wie Bauwerkstatt, Rollenspielwerkstatt oder Atelier, offener und heller Eingangsbereich, für Veranstaltungen nutzbarer Gemeinschaftsbereich, lichtdurchflutete Gruppenräume, freundlich gestaltete Begegnungsräume, gemeinsamer Koch- und Essbereich.
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.