16.07.2020 - 15:34 Uhr
WiesauOberpfalz

In Wiesau kehrt in den Ferien ein Stück Normalität zurück

In Wiesau gibt es trotz der Coronakrise ein Ferienprogramm für die Kinder. Allerdings wird diesmal vieles anders sein als sonst. Dies wird beim Blick in den nun aufgelegten Flyer deutlich.

Das Ferienprogramm 2020 stellten Jugendbauftragter Florian Distner, Bürgermeister Toni Dutz und Anita Weber-Tretter (von links) am Wiesauer Rathaus vor.
von Werner RoblProfil

Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Ferienprogramm, das die Vereine und Verbände für die Buben und Mädchen auf die Beine gestellt haben, deutlich eingedampft. Bürgermeister Toni Dutz, Jugendbauftragter Florian Distner und Verwaltungsangestellte Anita Weber-Tretter stellten am Mittwoch das Programm vor. Es umfasst diesmal acht Aktionen. Anita Weber-Tretter riet dabei, sich frühzeitig anzumelden, da die Teilnehmerzahl oft sehr begrenzt sei. Das Programm wird in den Schulen verteilt und liegt im Foyer des Rathauses aus. Ganz bequem kann man es auch von daheim per Internet unter (www.wiesau.de/leben-in-wiesau/jugend/ferienaktionen) per Internet abrufen.

Corona machte es den Organisatoren nicht gerade einfach. Umso mehr zeigten sich die Verantwortlichen erfreut darüber, dass das diesjährige Ferienprogramm überhaupt stattfinden darf. "Wieder kehrt ein kleines Stück Normalität zurück", meint Bürgermeister Dutz. Der Gemeinde-Chef bedankte sich bei allen, die das Ferienvergnügen möglich machen. Leider könne niemand auszuschließen, dass es coronabedingt zu Programmänderungen, im schlimmsten Fall sogar zu Absagen, komme. Er empfiehlt daher dringend, sich vor jeder Veranstaltung auf der gemeindlichen Homepage über den genauen Stand zu informieren.

Ein besonders Augenmerk legten die teilnehmenden Vereine auf die Hygienemaßnahmen. Dazu gehört auch das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen, welche die Teilnehmer mitbringen müssen. Zudem dürfen diesmal wirklich nur angemeldete Kinder teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 24. Juli. Die fertig ausgefüllten Bögen können am Rathaus in den Briefkasten geworfen werden. Weitere Informationen enthält das Programmheft.

Fragen beantwortet Anita Weber-Tretter von der Gemeindeverwaltung, Telefon 0 96 34 / 92 00-34 oder per E-Mail (anita.weber-tretter[at]wiesau[dot]de).

Hintergrund:

Das Ferienprogramm 2020

Den Auftakt macht die Gruppe "Temptation" vom Turnerbund Jahn am 1. August mit einem Tanzworkshop im Sportzentrum. Der rund 90 Minuten dauernde Lehrgang, in den auch eine Vorführung eingebunden ist, beginnt um 14 Uhr.

"Schotter, Kies und Kohle" heißt ein "Werkstatt-Termin", den Geopark-Rangerin Angela Scharnagl am 14. August ab 9 Uhr leiten wird. Veranstalter sind die CSU, FU und JU. Am Beachvolleyballfeld an der Kipp können die Kinder dabei sogar einen Vulkanausbruch miterleben.

Zum zweiten Mal bringt sich der Schützenverein "Fortuna" mit einer Schießolympiade ein. Der Spaß findet im Schönhaider Schützenheim statt. Termin ist der 21. August ab 15 Uhr.

Was man sich unter einem "kunterbunten Erlebnistag" vorstellen muss, verraten das BRK und Jugendrotkreuz am 28. August ab 14 Uhr. Treffpunkt ist am BRK-Heim im Hof der Grund- bzw. Mittelschule (Zufahrt über die Lilienstraße).

Einen Schnupperkurs bietet am 29. August, ab 14 Uhr, der MSC Wiesau mit Jugend-Karts auf dem Trainingsgelände am Beruflichen Schulzentrum an.

Weiter geht's am 2. September mit der Forstamtsfrau Annette Schödel. Ab 13 Uhr erklärt die Fachkundige ihr Revier rund um die Kipp, wo sie auch ihre kleinen Teilnehmer erwarten wird.

Am 4. September ab 14 Uhr bietet der TB Jahn ein "sportliches Allerlei" im Sportzentrum.

Das Ferienprogramm-Finale gestalten die beiden Sportvereine SpVgg Wiesau und der SV Schönhaid gemeinsam am 5. September im Sportzentrum, wo die Kinder ab 14 Uhr herumtollen dürfen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.