27.09.2018 - 14:19 Uhr
Wildenreuth bei ErbendorfOberpfalz

Rente, Kaffee und Kuchen

„Aktuelles über die Rente und Änderungen im Sozialgesetzbuch.“ Zu diesen Themen sprach zweite Vorsitzende Brigitte Scharf im Gasthaus Bayer. Bei Mitgliedern als auch Interessierten fand der erste VdK-Stammtisch dieser Art reges Interesse.

Zweite VdK-Ortsvorsitzende Brigitte Scharf griff beim ersten VdK-Stammtisch im Gasthof Bayer Themen rund um die Rente auf.
von Jochen NeumannProfil

Eine zündende Idee hatte VdK-Ortsvorsitzender Christoph Götz mit seinem VdK-Stammtisch vor allem für die Mitglieder im Bereich Wildenreuth. Der erste Stammtisch war entsprechend gut besucht und mit dem Thema „Aktuelles über die Rente und Änderungen im Sozialgesetzbuch“ griff der Ortsverband ein interessantes Thema auf. Für die Besucher gab es kostenlos Kaffee und Kuchen.

„Keine Scheu vor der Antragstellung!“ Diese Worte rief Kreisrätin und zweite Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes, Brigitte Scharf, zu Beginn ihres Vortrags den Zuhörern zu. Sie klärte über das „Landespflegegeld“ auf und informierte, wie man zu dieser Leistung kommt und was es zu beachten gilt.

Scharf ging auch auf die kurzfristigen Änderungen zugunsten der Heimbewohner ein, die auf Sozialhilfe angewiesen sind. Weiter führte sie aus, dass Pflegebeiträge auch bei Rentenbezug gezahlt werden müssen, wenn die Rente gekürzt werde. Im Pflegebereich stehe nach den Worten der Referentin ein neues Gesetz an, durch das rund 13 000 zusätzliche Stellen im Pflegebereich geschaffen werden sollen. Dabei zitierte sie die Präsidentin des VdK, die davor warnt, dass die Kosten nicht zu Lasten der Altenpflegeeinrichtungen gehen dürfen, wenn auch für die Krankenhäuser Zusatzbeiträge eingesetzt werden sollen. „Sie warnt auch zu Recht davor, dass Kostensteigerungen in der Altenpflege im Gegensatz zur Krankenpflege direkt an die Pflegebedürftigen weitergereicht werden“, so Scharf.

Nicht zuletzt ließ die stellvertretende VdK-Vorsitzende Neues für das kommende Jahr durchblicken. So stünden Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente und der Mütterrente an. Vorsitzender Christoph Götz bedankte sich bei seiner Stellvertreterin für den äußerst informativen Vortrag und die vielen Tipps. „Da dieser erste Stammtisch ein reges Interesse fand, werden wir diese Reihe in Wildenreuth fortsetzen.“

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.