Willi Ertl aus Fiedlbühl bei Vohenstrauß feiert 85. Geburtstag

24.01.2023 - 11:32 Uhr

Der pensionierte Polizist ist großer Fan des FC Bayern München. Einem Gratulanten gefällt das besonders.

Zwei, die sich auf Anhieb verstehen, denn beide sind große Anhänger des FC Bayern. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer gratuliert dem pensionierten Polizeibeamte Willi Ertl (links) zum 85. Geburtstag. Ertls Ehefrau Hildegard (Mitte) ist ihm eine feste Stütze.

Willi Ertl gab Bürgermeister Andreas Wutzlhofer an seinem 85. Geburtstag freimütig und gut gelaunt das Versprechen: „Ich mach die 90 voll.“ Das Stadtoberhaupt bekam auch gleich dafür die Einladung. Sollte der Rathauschef dann nicht mehr im Amt sein, will ihn Ertl trotzdem als Gast in seinem Haus begrüßen. Ertl ist ein leidenschaftlicher FC-Bayern-Anhänger. Am Montag feierte er 85. Geburtstag.

Kein Wunder, dass sich der Ehrenpräsident des hiesigen Fanclubs, Bürgermeister Wutzlhofer, bei der kleinen Feier im Haus der Familie Ertl wohlfühlte und genügend Gesprächsstoff fand. Der pensionierte Polizeioberkommissar verbringt mit Ehefrau Hildegard seit 25 Jahren den Ruhestand in seiner Heimat. Nach einer Lehre als Hohlglasmacher bei der Glasfabrik Taube in Vohenstrauß entschied sich Ertl, zur Polizei zu wechseln. 1956 trat er bei der 8. Stabshundertschaft in Eichstätt ein. Nach zwei Jahren wurde er nach München versetzt. Die Landeshauptstadt ließ ihn während seiner gesamten Dienstzeit nicht mehr los. Überwiegend war er in Obersendling bei der Polizeiinspektion 34 tätig. Fast eineinhalb Jahrzehnte war er schließlich in seinem Revier Kontaktbeamter.

Stolz ist der Jubilar auf seine Tochter und seinen Sohn aus erster Ehe. Inzwischen gehören sieben Enkel im Alter von 25 bis 33 Jahren zum Familienkreis. Mittlerweile gehören mit Lilly und Maximilian auch zwei Urenkel zum näheren Familienkreis. Ertl erwarb 1981 einen Baugrund an der Sonnenstraße und plante für seinen Ruhestand die Rückkehr in die Heimat. Dort errichtete der Jubilar Anfang der 1990er Jahre ein Eigenheim, in den er sich bis heute richtig wohlfühlt. Seine Ehefrau, eine echte Chiemgauerin, konnte sich ursprünglich die Oberpfalz landschaftlich nicht genau vorstellen. Doch mittlerweile lebt sie genauso gerne wie ihr Ehemann im Norden Bayerns. Pfarrvikar Ronald Liesaus gratulierte im Namen der katholischen Pfarrgemeinde. Willi Völkl überbrachte die Glückwünsche der Siedler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.