24.10.2021 - 14:29 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

50 Jahre Stadtkapelle Windischeschenbach

„Ein halbes Jahrhundert“ - so lautet eine Polka von Very Rickenbacher. Für die Stadtkapelle Windischeschenbach ist dieses Musikstück in diesem Jahr Programm.

Vorsitzender Martin Konz zeichnete beim Festkommers viele verdiente Mitglieder aus.
von Externer BeitragProfil

Am 30. März 1971 von 17 Musikbegeisterten auf Initiative von Alfred Köck gegründet, konnte der Verein nun das 50-jährige Bestehen feiern. Bereits am Nachmittag trafen sich die aktiven Musiker auf dem Friedhof und legten ein Gebinde in Erinnerung an die verstorbenen Mitglieder nieder. Zum Abschluss durfte dabei natürlich das Musikstück „Ich hatt´ einen Kameraden“ nicht fehlen.

Bei einem Festkommersabend im Gasthof "Weißer Schwan" ließ Vorsitzender Martin Konz die vergangenen fünf Jahrzehnte Revue passieren. Konz erzählte von seinem Start in der Blaskapelle als Achtjähriger. Gerne erinnere er sich dabei auch an die vielen Ausflüge, sowie an das traditionelle Zeltlagerwochenende. Ab 1993 waren die Musiker als Werkskapelle von „Magic Cristal“ sogar auf Deutschlandtournee. Ein Highlight war der Nordgautag in Windischeschenbach im Jahre 1996. „Mit Tubist Hermann Haberkorn und Matthias Maurer an der Klarinette haben wir sogar zwei Berufsmusiker hervorgebracht“, zeigte sich Konz stolz.

Die Wahrung alter Traditionen ist dem Verein stets wichtig. Umso mehr freue es die Verantwortlichen, dass es mit dem Trachtenverein d´Waldnaabtaler und der Nachbarkapelle Neuhauser Boum eine gelungene Zusammenarbeit mit gemeinsamen Auftritten oder gegenseitiger Unterstützung gebe.

Konz zeichnete zahlreiche Vereinsmitglieder für ihre jahrelange Mitgliedschaft aus. In Erinnerung an das Jubiläum bekamen alle geehrten Kinder zusätzlich zur Urkunde einen Eisgutschein, während die Erwachsenen als Zusatz ein Brotzeitbrett mit Gravur und Messer erhielten. Die Aktiven konnten sich zusätzlich noch über eine Nadel sowie eine Ehrung vom Nordbayerischen Musikbund (NBMB) für aktives Musizieren freuen. Dabei wurden insgesamt 107 Mitglieder für 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40 und 45 Jahre Treue geehrt. Rainer Fenzl konnte zusätzlich eine NBMB-Ehrung für 15-jährige Vorstandsarbeit entgegennehmen. Auch 32 neue Mitglieder wurden für Ihre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Zum Abschluss zeigte sich Konz stolz sieben Personen für 50-jährige Mitgliedschaft ehren zu dürfen. Besonders erwähnenswert war hier die Auszeichnung an den musikalischen Leiter, Norbert Zimmermann, für 50 Jahre aktives Musizieren.

Bürgermeister Karlheinz Budnik, ebenfalls Mitglied der Stadtkapelle, war stolz, dass es diese Art von Tradition in Windischeschenbach noch gebe und zollte den Verantwortlichen Respekt für Arbeit im Verein, in dem viele unterschiedliche Altersgruppen gemeinsam aktiv sind und zusammen musizieren. Im Namen der Stadt dankte er für 50 Jahre, in denen die Kapelle das kulturelle Leben bereichert hat.

Pfarrer Hubert Bartl erwähnte, dass die Kirche alle Jahre des Öfteren von der Stadtkapelle profitiere und sprach den Musikern für die musikalische Umrahmung der zahlreichen Veranstaltungen ein "Vergelt´s Gott" aus.

Landrat Andreas Meier, der ebenfalls Mitglied im Verein ist, freute sich vor allem darüber, dass endlich wieder solche Veranstaltungen in Präsenzform stattfinden können.

Stadtkapelle Windischeschenbach legt wieder los

Windischeschenbach
Das Gebinde am Friedhof zur Erinnerung an die verstorbenen Mitglieder.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.