11.12.2019 - 10:16 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

"Altneierhauser" singen "Hou" in D

Die "Altneihauser Feierwehrkapell'n" interpretiert den berühmten „Kanon in D“ von Johann Pachelbel neu. Doch nicht ohne Grund. Die Truppe unterstützt damit die Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks.

Die "Altneihauser Feierwehrkapell'n" interpretiert den "Kanon in D" neu.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Den "Kanon in D" des Nürnberger Komponisten Johann Pachelbel (1653 bis 1706) gibt es in vielen Variationen. Ganz klassisch auf dem Klavier, gespielt von Streichorchestern oder gar als Pop- oder Jazzsong. Nun wird diese Liste um eine besondere Version erweitert. Die "Altneihauser Feierwehrkapell'n" mit ihrem Kommandanten Norbert Neugirg interpretierte den Klassiker neu und verlieh der Komposition eine ganz eigene Oberpfälzer Note. Da es bei der Melodie kaum Spielraum gibt, versuchte sich die Truppe am Text. Der eingängige Oberpfälzer Laut "Hou" zieht sich durch das Lied wie ein roter Faden. Nicht nur Fans dürfen gespannt sein.

Die beliebte Kabarett- und Blasmusikgruppe unternahm den Ausflug in die Klassik nicht ohne Grund. Neugirg und seine Mannen beteiligten sich mit dem "Kanon in D" an dem Projekt „Pachelbel Vier.Null“ der Nürnberger Symphoniker und BR Klassik, mit dem die Benefizaktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks unterstützt werden soll. Musiker weltweit waren dazu aufgerufen, eigene Versionen des Kanons einzuspielen. Für jedes zugesandte Video gehen 40 Euro an "Sternstunden e. V.".

Der "Sternstunden"-Tag 2019 ist am Freitag, 13. Dezember. Höhepunkt wird am Abend die Livesendung „Sternstunden"-Gala im BR-Fernsehen sein, bei der zahlreiche Prominente beim Spendensammeln helfen und Kinderhilfsprojekte vorstellen. Musikalische Gäste sind unter anderem Olga Peretyatko, Peter Maffay, Rainhard Fendrich sowie Ella Endlich. In 26 Jahren hat "Sternstunden" über 3150 Projekte unterstützt. Seit der Gründung 1993 konnten über 255 Millionen Euro gesammelt werden. Die 20 originellsten Videos werden bei der Gala am Freitag vorgestellt.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.