10.11.2020 - 12:34 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Ausstellung in der Kirche St. Emmeram: Pfarreiengemeinschaft lädt zum Mitmachen ein

In der Stadtpfarrkirche St. Emmeram in Windischeschenbach finden sich schon jede Menge Bilder zu den vier Elementen und der Schöpfung. Wer will, kann die Ausstellung durch ein eigenes Bild ergänzen oder einfach die Bilderschau genießen.
von Miriam SperberProfil

Wer denkt, dass eine Ausstellung nur etwas für Kunstkenner und Liebhaber ist, hat sich getäuscht. Ab sofort kann jeder selbst Teil der Schau in der Stadtpfarrkirche St. Emmeram werden.

Zum neuen Jahresthema „Die vier Elemente – ein Schöpfungskreislauf“ der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach/Neuhaus/Bernstein startet jetzt zum Beginn des neuen Kirchenjahres mit dem ersten Advent eine Bilderpräsentation zum Thema Schöpfung. Gottes Schöpfung ist bunt, facettenreich und einzigartig – genau diese Vielfalt soll ins Windischeschenbacher Gotteshaus St. Emmeram einziehen.

Die Bilder sind in die Elemente unterteilt worden und zeigen beim Element Wasser beispielsweise einen Wasserfall, das Meer, einen See oder Wassertropfen. Das Element Luft wird durch Seifenblasen, Heißluftballon und fliegende Vögel dargestellt. Beim Element Feuer finden sich ein Lagerfeuer, brennende Kerzen oder ein strahlender Sonnenuntergang, während das Element Erde alles zeigt, was auf der Erde wächst, blüht, entsteht und vergeht.

Jeder Besucher der Vernissage ist aufgerufen, die Bilder als Zeichen der Hoffnung zu sehen. Zudem ist jeder eingeladen, ein Teil dieser Ausstellung zu werden. Wer ein Bild für die Sammlung hat, darf es zu den anderen Bildern hängen. Je mehr Bilder zusammenkommen, desto mehr Vielseitigkeit Gottes zeigt sich, heißt es in dem Aufruf. Die Kirche ist täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit (oder bis zum Abendgottesdienst) geöffnet.

In der Stadtpfarrkirche St. Emmeram in Windischeschenbach finden sich schon jede Menge Bilder zu den vier Elementen und der Schöpfung. Wer will, kann die Ausstellung durch ein eigenes Bild ergänzen oder einfach die Bilderschau genießen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.