06.04.2020 - 16:51 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Fast 300 000 Euro Zuschuss für Geo-Zentrum

Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz fördert Projekt zur geowissenschaftlichen Bildung für nachhaltige Entwicklung

Geo-Zentrum an der KTB Windischeschenbach
von Thorsten Schreiber Kontakt Profil

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat dem Verein Geo-Zentrum an der KTB für das Projekt "GEO-Zentrum an der KTB - Geowissenschaftliche Bildung für nachhaltige Entwicklung" einen Zuschuss von 299 997,64 Euro bewilligt. Das entspricht 82 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Zentrum ist für den gesamten Bereich der Geowissenschaften eine zentrale Austauschstelle sowohl für die bayerischen Schulen und Umweltbildungseinrichtungen, wie auch die Universitäten mit Geologie Departments sowie die Bohr- und Rohstoffindustrie. Am Standort der Kontinentalen Tiefenbohrung wurden bereits bisher die vielfältigen Einzelthemen der Geowissenschaften und ihre jeweiligen aktuellen Bezüge (Klimawandel, Nachhaltigkeit der Rohstoffnutzung) den jeweiligen Zielgruppen (Kinder, Schüler, Erwachsene, Studenten) durch die regionalen Besonderheiten wie dem Bohrkernlager oder der Lage an der Fränkischen Linie, anschaulich nähergebracht. Die Maßnahmen dienen der dauerhaften Etablierung des geowissenschaftlichen Schwerpunkts in der bayerischen Umweltbildung. Das Angebot der Umweltbildung wird weiterentwickelt und das dauerhafte Bestehen des Geo-Zentrums an der KTB somit sichergestellt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.