03.11.2019 - 12:48 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Fenster zur Windischeschenbacher U-Bahn

Im Wasserbecken dreht der Nachbau der Fehmarnfähre seine Kreise. Züge und Fahrzeuge fahren auf- und wieder ab. Die Feuerwehr rückt mit Blaulicht zum Brand aus, die anderen Autos halten an und ein Skispringer bricht den Schanzenrekord.

Die Gleisanlage ist dem des Bahnhofes Weiden angeglichen und wird bei der Ausstellung in der Mehrzweckhalle auch zu sehen sein.
von Walter BeyerleinProfil

Eine Modellbahnanlage der Superlative voller technischer Raffinessen und Neuheiten erwartet die Besucher bei den Modelleisenbahnfreunden Windischeschenbach und Umgebung am Samstag, 9. November von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 10. November, von 9.30 bis 17 Uhr, in der Mehrzweckhalle. Mit enormer Begeisterung bereiten sich die Aktiven auf die Schau vor. Vom frühen Abend, manchmal fast bis zum nächsten frühen Morgen, laufen die Arbeiten.

90 Module mit Gleisen und Landschaften haben die Modellbauer in ihrem Fundus. 60 davon werden in die Mehrzweckhalle transportiert und zur großen Ausstellungsanlage zusammengefügt. Das ist nur deshalb möglich, weil alle Module gegenseitig austauschbar sind und alle identische Gleisanschlüsse haben.

Die Besucher erhalten eindrucksvolle Einblicke in die aufgebauten Anlagen und deren Leben im Untergrund. Nahezu alle Teile samt Technik werden von Mitgliedern in Handarbeit gebaut. Wahre Technikkünstler, die auch viel Eigenkreative für die Gestaltung der Landschaften und Strecken entwickeln, gehören den Modelleisenbahnfreunden an. Auch die neue U-Bahn wird per Einblick über ein kleines Fenster zu sehen sein.

Auf einem Golfplatz kommen 32 Maulwürfe aus der Erde. Beim echten Grün ist das ein Ärgernis, bei den Modellbauern eine technische Meisterleistung. Ein Freizeitpark, ein Bauarbeiter, der den Schubkarren durch die Baustelle rollt, viele unterschiedliche Landschaften und vor allem das Faller-Car-System machen den Besuch zum Erlebnis. Allein der Kreisverkehr ist technisch so eingerichtet, dass die Fahrzeuge wie in der Realität fahren werden.

Mit dabei ist auch heuer wieder der Waldarbeiter, der einen Baum mittels Handsäge zum Fall bringt. Das hat vor einigen Jahren eine Umweltschützerin zur Rage gebracht. "Alle reden übers Baumsterben und hier wird ein Baum umgesägt", empörte sich die Dame. Nach den heißen Temperaturen des vergangenen Sommers lässt sich das Fällen des Baumes vielleicht auch damit begründen, dass diese Maßnahme wegen des Borkenkäferbefalls notwendig war.

Zu sehen sind ICE`s, der „Alex“, S-Bahnen und Güterzüge. Die Zugspitzbahn fährt mit Zahnstangenbetrieb. In einer Höhle sind die kleine Figuren mit Stirnlampen unterwegs. Außerdem wird die große Landschaftsbahn aufgebaut, die im Freien unabhängig vom Wetter betrieben werden kann.

In der Ausstellung am kommenden Wochenende wird in der Mehrzweckhalle auch ein „Kirmesstand“ mit Unterhaltungsmöglichkeiten aufgebaut. Selbstverständlich gibt es am Sonntag Mittagessen, an beiden Tagen Kaffee und Kuchen.

Sportliche Akzente setzt dieses Modul mit einem "Freibad" und einer Tennisanlage.
Heinrich Bergler, 2. Vorsitzender der Modelleisenbahnfreunde Windischeschenbach und Umgebung, lässt auf seinem Modul einen Skispringer auf der Schanze im Hintergrund Schanzenrekord fliegen, die Zugspitzbahn im Vordergrund fährt die Original Zahnstangenantrieb.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.