09.12.2019 - 14:13 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Feuriger Christkindlmarkt

Schlechtes Wetter wird zu Nebensache, wenn am Windischeschenbacher Pfarrhof Christkindlmarkt ist. Die Bevölkerung schätzt diese Einstimmung auf Weihnachten und wird so ganz nebenbei auch noch von einer Waidhauser Gruppe überrrascht.

von Miriam SperberProfil

Bürgermeister Karlheinz Budnik und Pfarrer Hubert Bartel eröffneten den Markt und die Stadtkapelle stimmte weihnachtliche Lieder an. Beim nächsten Regenguss wanderte die muskalische Truppe vorsorglich unter das nächste Dach, spielte jedoch unverdrossen weiter. Die Kleinen der Kinderoase St. Emmeram sangen das Lied „Tannenzweige“ und legten dabei Zweige zu einem Kreis und bestückten ihn mit Kerzen. Zur Belohnung überreichten Nikolaus und seine Helferin Sandra Henkens vom Tourismusbüro den Buben und Mädchen Überraschungseier. Der Auftritt der Feuershowgruppe „Public Surprise“ aus Waidhaus tauchte den Pfarrhof in ein schummriges Licht. Zu aktuellen Liedern schwang die Gruppe Ketten, Fackeln oder Fächer mit Feuer. Auch Feuerspucker gab es. Hungern musste kein Besucher. Neben Bratwurstsemmeln, Dotsch oder Spiralkartoffeln gab es auch Crêpes mit Nutella oder Marmelade und einen Süßigkeiten-Stand. Glühwein, Bier, Kinderpunsch und Tee wärmten die Besucher von innen. Wer dennoch noch kalte Füße hatte, drängte sich um die Feuerschalen, wer noch ein Weihnachtsgeschenk suchte, schlenderte

zu den Ständen. Dort gab es Selbstgebasteltes wie Engel, rustikale Lampen, Holzschalen, Dekoartikel oder Waren aus dem Eine-Welt-Laden. Beim ATSV gab es am Losstand liebevoll eingepackte Gewinne.

Romantisch leuchtete das mit Lichterketten geschmückte Feuerwehrauto der historischen Feuerwehr Windischeschenbach. Man konnte fast meinen, der „Coca-Cola-Truck“ steht im Pfarrhof.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.