23.08.2018 - 14:53 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Mutig in die Felsenwand

Die Eiger-Nordwand ist es zwar (noch) nicht, die die Teilnehmer am Ferienprogramm bezwungen haben, aber auch beim Schnupperklettern am Burgfelsen bekamen die Kinder einen ersten Eindruck davon, worauf es bei diesem Sport ankommt.

Zuallererst kommt die Absicherung und das Anlegen der Gerätschaft.
von Inge WürthProfil

(wrt) Der Deutsche Alpenverein, Sektion Tirschenreuth, hat die Aktion, die auch beim dritten Mal auf große Resonanz stieß, angeboten. Das zehnköpfige Team um Michael Schornbaum und Harald Rost kümmerte sich um die 25 Teilnehmer zwischen 6 und 14 Jahren.

Sicherheit wurde groß geschrieben, jedes Kind mit Helm und speziellen, passenden Kindergurten ausgerüstet. Eingeteilt in verschiedene Gruppen und an Stationen waren die Mädchen und Buben ständig beschäftigt und die Wartezeit auch nicht zu lang. Während die einen auf der Wiese Wikinger-Schach spielten, testeten die anderen ihren Gleichgewichtssinn auf der Slackline und versuchten mit Hilfestellung, das schmale Band zu besteigen und dann auch möglichst lange oben zu bleiben, Balance zu halten und eine gewisse Strecke zu bewältigen.

Ob das mit Schuhen oder barfuß besser funktionierte, konnten die Kids selber ausprobieren. Ordentlich zur Sache ging’s an den Kletterwänden. Während an der vorderen Wand Richtung Straße das Abseilen aktiv erlebt werden konnte, galt es am hinteren Fels quasi in entgegengesetzter Richtung nach oben zu kommen. Teammitglieder des Alpenvereins sicherten die Kletterer. Beim Abseilen bekamen die Kinder Tipps, wie man sich locker macht und sich auch an der Wand abstoßen kann, um Stück für Stück nach unten zu gelangen. Körperlich anstrengender war die Station mit dem Weg nach oben.

Die Betreuer beobachteten und coachten die Bergsteiger von oben und unten und gaben Tipps zum Aufstieg: „Etwas nach links lehnen, dann bekommst du die Kante zu fassen“ oder „etwas weiter nach rechts, dann kannst du den Fuß aufsetzen“. Dass Muckis, Kondition, Hirn und geplantes Vorgehen eine hilfreiche Kombination sind, erfuhren die Teilnehmer bei ihren Versuchen an der Wand. Stolz blickten die Schüler schließlich nach der körperlichen Anstrengung vom erreichten Zielpunkt aus nach unten, um sich dann auch wieder abzuseilen. Wer Gefallen am Klettern gefunden hat, und nicht bis zum nächsten Ferienprogramm warten möchte – der Deutsche Alpenverein, Sektion Tirschenreuth, hat vielfältige Angebote für interessierte Kinder und Jugendliche.

Und an in die Felswand.

Von oben gibt's gute Tipps und hilfreiche Anweisungen.

Von oben gibt's gute Tipps und hilfreiche Anweisungen.

Von oben gibt's gute Tipps und hilfreiche Anweisungen.

Von oben gibt's gute Tipps und hilfreiche Anweisungen.

Von oben gibt's gute Tipps und hilfreiche Anweisungen.

von oben gibt's gute Tipps und hilfreiche Anweisungen.

Abseilen unter fachkundiger Anleitung muss gelernt sein.

Abseilen unter fachkundiger Anleitung muss gelernt sein.

Auf der Slackline funktioniert es schon ganz gut mit dem Gleichgewicht

Auf der Slackline funktioniert es schon ganz gut mit dem Gleichgewicht

Das Teammitglied des Alpenvereins zeigt den Kindern, wie Balancieren funktioniert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.