12.01.2020 - 16:59 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Narrhalla erzählt von arabischen Nächten und irischen Kobolden

Die Zuschauer recken die Hälse, als die Titelmelodie aus dem Film "Die Tribute von Panem" erklingt. Der Einzug der Narrhalla mit Prinzenpaar, Hofstaat und allen Garden ist einer der vielen atemberaubenden Momente beim Inthronisationsball.

"Wir Kobolde necken, wir Kobolde verstecken den Goldschatz im Kessel." Als irische Kobolde verkleidet wirbelt die Jugendgarde beim Inthonisationsball der Narrhalla Windischeschenbach über die Bühne.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Die Karten für den Inthronisationsball der Narrhalla Windischeschenbach am Samstagabend in der Mehrzweckhalle waren schon vor Wochen vergriffen. Die Faschingsgesellschaft genießt seit vielen Jahren einen exzellenten Ruf, denn mit ihren Auftritten begeistert sie das Publikum immer wieder aufs Neue. Fanfarenklänge kündigen Hofmarschall Dominik Neitz an, der gut gelaunt ans Rednerpult tritt, um die Gäste zu begrüßen. Die vielen Helfer der Narrhalla haben die sanierte Mehrzweckhalle in einen Ballsaal verwandelt. Auf den Tischen brennen rote Kerzen in Leuchtern, die Wand hinter der Bühne ist mit schwarzem Samt verkleidet, geschmackvolle Blumenarrangemants zieren den Aufgang zur Bühne.

Der Einzug der Faschingsgesellschaft ist jedes Jahr ein imposanter Anblick. An die 100 Mitwirkende, von den Jüngsten der Kindergarde bis hin zu den altgedienten Elferräten, marschieren zu den Klängen aus dem Film "Die Tribute von Panem" in den Saal ein. Die mit Spannung erwartete Garderobe des Prinzenpaars übertrifft alle Erwartungen. Rebecca I. trägt einen ausladenden Reifrock, der aus unzähligen schwarzen Volants besteht, die mit einer Goldborte eingefasst sind. Das Oberteil besteht aus einer goldenen Corsage und einem rotglitzernden, langärmligen Gehrock.

Ein Meisterwerk

Prinz Manuel erinnert an einen Adeligen aus der K & K-Zeit und gibt mit rotem Jackett, schwarzer Hose und roten Lackschuhen ein staatliches Bild ab. Rebecca könnte mit ihren schwarzen Haaren und dem Krönchen darauf sowohl zu Sissis Hofstaat gehören als auch beim Tanz der Vampire mitwirken. Markus Gesiersch, der seit Jahren die unglaublichsten Kreationen für das Prinzenpaar entwirft, hat wieder ein Meisterstück abgeliefert.

Die Kleinsten von der Kindergarde eröffnen den Reigen der Gardetänze zu den Klängen von "Pippi Langstrumpf". Wie die Großen wirbeln sie voller Eifer übers Parkett und werfen die Beine in die Luft. Um den Nachwuchs muss sich die Narrhalla keine Sorgen machen. Dafür haben die Trainerinnen Selina Schedl, Joleen Arndt und Karina Gebert gesorgt. Dann darf das Publikum ein Tänzchen wagen. Die "Music Stars" locken die Besucher zwischen den vielen Auftritten mit Schlagern und Evergreens immer wieder aufs Parkett.

Zu einem fetzigen Mix aus überwiegend 90er-Jahre-Hits wie "Going to Ibiza" von den Venga Boys, "Bailando" von Loona oder JLos "Let's get loud" fegt die Prinzengarde über die Tanzfläche, gespickt mit jeder Menge Akrobatik und Sprüngen. Die Mädchen tragen neue Outfits, die zwar noch an die traditonellen Gardekostüme erinnern, aber mit ihren ärmellosen Oberteilen und den schwarzen Bodies frischer und moderner rüberkommen. Die Choreografie haben Katrin Gleißner und Jenny Zeitler einstudiert.

Nachdem Präsidentin Anita Nonnenmacher die Gäste in Reimform willkommen geheißen hat, überreicht Bürgermeister Karlheinz Budnik symbolisch die Stadtkasse samt Schlüssel an das Prinzenpaar und spricht ebenfalls in der Tradition der Büttenrede zu den Gästen.

Zwischenapplaus

Die Jugendgarde ist heuer die größte Gruppe, der 14 Mädchen und ein Bub angehören. Auch bei ihrem Tanz gibt's immer wieder spontanen Zwischenapplaus, zum Beispiel, als die 15 Tänzer nacheinander in den Spagat springen. Carla Noll, Nadine Kiesche und Tanja Käs haben mit den Jugendlichen geprobt.

Der Reigen der Ordensverleihungen gibt den Garden ein wenig Zeit zum Verschnaufen, bevor die Schautänze starten. Lina Mai von der Kindergarde überzeugt als Supergirl und ist damit auf dem besten Weg, in die Fußstapfen von Mia Richter zu treten, die das Mädchen trainiert hat und auch selbst immer wieder mit ihren Tänzen begeistert.

Dann sind die Schlümpfe an der Reihe. Die Mädchen der Kindergarde bekommen männliche Verstärkung vom kleinen Marvin, der mit ganz viel kindlichem Eifer die Herzen der Zuschauer erobert.

Die Jugendgarde verwandelt sich in einen Haufen irischer Kobolde, die mit ihrem Kessel voll Gold über die Bühne wuseln und mit ihrem Tanz eine wunderschöne Geschichte erzählen. Das ist Unterhaltung auf höchstem Niveau.

30-minütige Show

Doch die Narrhalla setzt noch einen drauf. Die Show der Prinzengarde, zu der auch die Tanzeinlage von Mia Richter und Thimo Fifeik gehört, krönt den Abend mit einem Abstecher in eine arabischen Nacht. Rund 30 Minuten dauert die Schau, bei der das Publikum aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Erst weit nach Mitternacht geht ein mehr als gelungener Abend zu Ende. Die Narrhalla zeigt ihr komplettes Showprogramm noch einmal am 26. Januar beim Kaffeekränzchen in der Mehrzweckhalle. Karten dafür gibt es ab 14. Janaur bei Volksbank Raiffeisenbank Windischeschenbach.

Die Prinzengarde entführt das Publikum in arabische Nächte.
Allerliebst ist der Schautanz der Kindergarde im Schlumpfkostüm.
Die Kostüme des Prinzenpaares Rebecca I. und Manuel I. sind ein Traum in Rot, Schwarz und Gold.
Die drei Garden der Narrhalla.
Die Prinzengarde in neuen Kostümen.
Auch das Publikum tanzt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.