09.07.2019 - 17:19 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Papierschnipsel in Lagerhalle in Windischeschenbach brennen

Starker Rauch legt sich über das Areal eines Windischeschenbacher Entsorgungsunternehmens. Dort brennen am Dienstagnachmittag rund 400 Kubikmeter Papierschnipsel. Die Feuerwehr kann jedoch schnell Entwarnung geben.

16 Feuerwehrdienststellen rücken am Dienstag nach Windischeschenbach aus. Dort müssen sie 400 Kubikmeter brennende Papierschnipsel löschen.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Gegen 14.50 Uhr ging die erste Meldung bei der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz (ILS) ein: Brand in Windischeschenbach. In der circa 100 Quadratmeter großen Halle eines Entsorgungsunternehmens waren laut ILS-Sprecher Jürgen Meyer Papierschnipsel gelagert, die Feuer gefangen hatten. Verletzte gebe es keine, informierte die Polizeiinspektion Neustadt/WN auf Nachfrage. Das bestätigte auch Kreisbrandinspektor Martin List, der mit 150 Einsatzkräften vor Ort war. Die Lagerhalle sei nach ersten Erkenntnissen nicht beschädigt worden, das Feuer konnte rechtzeitig gelöscht werden. Am späten Nachmittag waren die Feuerwehren noch damit beschäftigt, das Papier zu verteilen und die letzten Glutnester aufzustöbern. Die Ursache für den Brand ist noch unklar, teilte List mit. Es gebe in der Halle keine Maschinen, nur Papier. Der Schaden liege laut dem Geschäftsführer der Firma bei 20.000 Euro, gibt die Polizei Neustadt/WN an.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bernstein, Dietersdorf, Kirchendemenreuth, Naabdemenreuth, Neuhaus, Neustadt/WN, Windischeschenbach, Wurz, Weiden, Krummennaab, Premenreuth, Reuth bei Erbendorf, Röthenbach am Steinwald, Schönficht, Thumsenreuth und Wildenreuth. Zwei Rettungswägen, ein Notarzt sowie das Technische Hilfswerk unterstützten unter anderem das Helferteam.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.